Zürich
Stadt Zürich

Ohrenbetäubender Lärm stellt Anwohnende in Altstetten vor ein Rätsel

Kreis 9

Ohrenbetäubender Lärm stellt Anwohnende in Altstetten vor ein Rätsel

11.08.2023, 16:57 Uhr
· Online seit 10.08.2023, 07:59 Uhr
Was zum Teufel ist in Altstetten los? Das wollen Anwohnende aus dem Zürcher Kreis 9 wissen. Seit Tagen reisst sie ein rätselhaftes Geräusch aus dem Untergrund frühmorgens aus dem Bett. Auch die zuständigen Ämter der Stadt Zürich sind ratlos.

Quelle: ZüriReporter / ZüriToday / Olivia Eberhardt

Anzeige

Ein dumpfes Geräusch in niedriger Frequenz, das den ganzen Tag durch die Wohnung bis ins Bett vibriert. Ohropax, Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung und auch geschlossene Fenster nützen nichts. Dies beschreiben Anwohnende aus Altstetten, die in der Nähe vom Farbhof, Seidelhof und Lindenplatz wohnen. Doch eine Baustelle vor dem Haus gibts nicht. Woher kommt der nervige Lärm?

«Das macht einen buchstäblich verrückt»

Eine entsprechende Diskussion auf der Social-Media-Plattform Reddit startet mit dem Aufruf, was zum Teufel eigentlich in Altstetten los sei. Seit Tagen plagt dort ein «ohrenbetäubender» Lärm von 7 bis 17 Uhr die Anwohnerschaft. «Wie ein Uhrwerk treibt es einen in den Wahnsinn, drinnen ist es schlimmer als draussen», schreibt ein User.

Ein Leidensgenosse fügt an, dass sich das Geräusch im Gegensatz zu «normalen Baugeräuschen» nicht durch das Schliessen der Fenster dämpfen liesse. «Es ist ein unverwechselbares Geräusch, das sich anhört, als wäre es tief unter der Erde, und es hallt im ganzen Gebäude nach», schreibt die Person. «Das macht einen buchstäblich verrückt.»

Ein weiterer Reddit-User findet das Geräusch «schwer zu beschreiben». Es sei wie ein riesiger Dieselmotor, der in der Tiefgarage auf Standby läuft. «Nur haben wir keine Tiefgarage und es ist auch keine in der Nähe. Ich habe bis jetzt keine Erklärung gefunden», gibt sich die Person ratlos.

Tiefbauamt kann sich Geräusche nicht erklären

Aktuell wird im Kreis 9 an fünf Standorten gebaut; an der Edelweissstrasse, Bernerstrasse, Buchlernstrasse, Rautistrasse und im Schulhaus Loogarten. Keine der Baustellen befindet sich jedoch in unmittelbarer Nähe zu den Wohnorten, wo vom Lärm berichtet wird.

Auf Anfrage beim Tiefbauamt der Stadt Zürich kann sich Kommunikationsleiterin Evelyne Richiger die beschriebenen Geräusche nicht erklären. Laut Richiger verursacht keine der aktiven Baustellen eine solche Lärmemission. «Es müssten Abbruch- oder Rammarbeiten durchgeführt werden, zum Beispiel um eine Wärmepumpe einzubauen, damit der Lärm über weite Distanzen im Untergrund übertragen wird», erklärt die Kommunikationsleiterin.

Zudem verweist Richiger auf die vielen Hochbaustellen, die momentan in Altstetten anzutreffen sind und allenfalls für Lärm zuständig sind. Da diese aber auch nicht im Untergrund stattfinden, sei das eher unwahrscheinlich.

Oberflächliche Bauarbeiten führen nur unmittelbar zu Lärmemission

Für die Sanierung der Bernerstrasse bei der Europabrücke, auf der gegenüberliegenden Seite der Gleise des Bahnhofs Altstetten, ist das Bundesamt für Strassen (Astra) zuständig. Doch die Belagsarbeiten, die aktuell durchgeführt werden, können kaum Ursache für die untergründigen Geräusche bis nach Altstetten sein.

«Die Belagsarbeiten führen zwar zu Lärm, das hören aber nur Anwohnerinnen und Anwohner in unmittelbarer Nähe», sagt Jonas Höhn, Kommunikationsbeauftragter bei Astra. «Momentan werden hier neue Lärmschutzwände und Fundierungen erstellt», erklärt Höhn, «das sind oberflächliche Bauarbeiten». Daher kann auch er sich nicht vorstellen, dass die Astra-Baustelle Grund für die Vibrationen in Altstetten ist.

Ähnlich erklärt auch die SBB gegenüber ZüriToday, dass der Lärm nicht von einer Bahnbaustelle ausgehen kann. «Letzte Woche wurden die Arbeiten beim Bahnhof Altstetten auf den Gleisen der Limmattalstrecke abgeschlossen. Dort wurden die Weichen erneuert, das führte aber nicht zum beschriebenen Lärm», sagt Oliver Dischoe, Mediensprecher der SBB.

Baustellenlärm in Altstetten an der Tagesordnung

Schliesslich weiss auch das Personenmeldeamt Zürich West, das den Kreis 9 mit einschliesst, nicht, woher der Lärm stammt. Sie hätten bisher von keiner Lärmklage aus der Bevölkerung erfahren. Dass Anwohnende aus Altstetten von Lärmemissionen geplagt werden, sei aber nicht überraschend  – so viel wie im Kreis 9 zurzeit gebaut werde.

Auch wenn Altstetten aus allen Nähten platzt, könne nichts gemacht werden. Solange zu den gesetzlich vorgeschriebenen Uhrzeiten (werktags von 7 bis 12 Uhr und 13 bis 19 Uhr) gebaut, gebohrt und gehämmert wird, müssen die Bewohnenden aus Altstetten die rätselhaften Geräusche aushalten.

Weisst du, wo der Lärm herkommt? Schreib es uns via Whatsapp:

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 10. August 2023 07:59
aktualisiert: 11. August 2023 16:57
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch