Zürich

Kellerbrand in Mehrfamilienhaus führt zu Rauch im Treppenhaus

5. September 2022, 06:01 Uhr
In einem Mehrfamilienhaus im Norden der Stadt Zürich ist am Sonntagabend in einem Keller ein Brand ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte diesen laut den Rettungskräften löschen. In dem Gebäudekomplex an der Wehntalerstrasse im Stadtkreis 11 entstand allerdings starker Rauch in den Treppenhäusern.
Im Norden der Stadt Zürich brach im Keller eines Mehrfamilienhaus am Sonntagabend ein Brand aus. (Archivbild)
© KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS

Die Bewohnerinnen und Bewohner seien darum angehalten gewesen, in ihren Wohnungen zu bleiben und die Türen geschlossen zu halten, sagte ein Sprecher von Schutz & Rettung Zürich der Nachrichtenagentur Keystone-SDA auf Anfrage. Verletzte gab es keine, wie die Rettungsorganisation am Abend im Kurzbotschaftendienst Twitter mitteilte. Auch in den Wohnungen seien keine Schäden entstanden.

Vom Brand respektive dem Rauch betroffen waren die Treppenhäuser von drei zusammengeschlossenen Mehrfamilienhäusern, wie der Sprecher sagte. Im Einsatz standen demnach gegen 20 Feuerwehrleute sowie zusätzliches Personal des Rettungsdienstes und der Polizei.

Die Behörden waren gegen 20.15 Uhr wegen des Brandes alarmiert worden. Die Brandursache war unklar. Spezialisten der Polizei nahmen Ermittlungen auf.

(oeb/sda)

Quelle: sda
veröffentlicht: 5. September 2022 05:59
aktualisiert: 5. September 2022 06:01
Anzeige