Zürich
Stadt Zürich

In Zürich und Winterthur haben erst wenige brieflich gewählt

Wahlen 2023

In Zürich und Winterthur haben erst wenige brieflich gewählt

· Online seit 11.10.2023, 13:22 Uhr
Bei den Städten Zürich und Winterthur sind noch nicht haufenweise Wahlcouverts eingetroffen. In der Stadt Zürich waren es bis am Mittwoch rund 20 Prozent der möglichen Stimmen. In Winterthur beträgt der Rücklauf bisher erst 14 Prozent.
Anzeige

Diese Zahlen publizierten die Städte auf ihren Webseiten. Daraus Rückschlüsse auf die Wahlbeteiligung am 22. Oktober zu ziehen, ist jedoch schwierig. Aktuell sind noch Herbstferien, viele dürften erst wählen, wenn sie nach Hause kommen.

Allerdings dürfen sie sich dafür nicht ewig Zeit lassen: Spätestens am Dienstag sollte das Couvert auf der Post sein, damit es noch rechtzeitig ankommt.

Bei den vergangenen Wahlen im Jahr 2019 betrug die kantonale Wahlbeteiligung beim Nationalrat 44,44 Prozent, beim Ständerat lag sie bei 44,58 Prozent.

(sda/osc)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 11. Oktober 2023 13:22
aktualisiert: 11. Oktober 2023 13:22
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch