Bildung

Im Kanton Zürich gibt es mehr Platz für Fachkräfte von morgen

29. September 2022, 13:15 Uhr
Für künftige Berufsleute gibt es zusätzlichen Raum. Am Donnerstag ist der Grundstein für einen Neubau der Baugewerblichen Berufsschule Zürich gelegt worden, in Horgen ist eine Gesamtanlage eingeweiht worden.
An den Berufsschulen werden die Fachkräfte von morgen ausgebildet: Der Kanton investiert in die Infrastruktur. (Symbolbil)
© KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER
Anzeige

In Zürich entsteht neuer Schulraum für die Baugewerbliche Berufsschule Zürich. Deren Abteilung Planung und Rohbau, die rund 1500 Lernende zählt, wird am Ende in das Gebäude einziehen. Es wird unter anderem 31 Unterrichtsräume, zwei Sporthallen, eine Werkhalle und eine Modellwerkstatt aufweisen.

In Horgen wurden derweil die Bauarbeiten am Bildungszentrum Zürichsee abgeschlossen. Nach der Fertigstellung und dem Bezug des Neubautraktes im Sommer 2020 wurde nun der Altbau in den letzten beiden Jahren instandgesetzt. Hier werden rund 1750 Lernende in den Berufen Fachmann/-frau Betreuung, Informatiker/in, Mediamatiker/in, Kaufmann/-frau und Büroassistent/-in ausgebildet.

Die Berufsschulen bilden die Fachkräfte von morgen aus und sind damit für Wirtschaft und Gesellschaft von grösster Bedeutung, heisst es in der gemeinsamen Mitteilung der beiden Direktionen. Im Kanton Zürich bieten 31 Berufsfachschulen die berufliche Grund- und Weiterbildung an.

(sda/bza)

Quelle: sda
veröffentlicht: 29. September 2022 13:16
aktualisiert: 29. September 2022 13:16