Blumen und Kerzen

Ghost Bike erinnert an Critical Mass in Altstetten an toten Velofahrer

· Online seit 28.03.2024, 15:04 Uhr
Anfang März kam es in Zürich Altstetten zu einem tödlichen Unfall. Ein Velofahrer wurde zu Boden geschleudert und erlag im Spital seinen schweren Verletzungen. Am Freitagabend wollen die Teilnehmenden der Velodemo ein weisses Rennvelo am Unfallort aufstellen.
Anzeige

Am 8. März kam es beim Engrosmarkt in Zürich Altstetten zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Velofahrer und einem Tram. Der Velofahrer wurde zu Boden geschleudert und schwer verletzt. Am Sonntagmorgen starb der 27-jährige Zürcher im Spital.

An der Critical Mass am kommenden Freitag wollen die Menschen dem Verstorbenen gedenken. Der Plan ist, ein weisses Rennvelo, ein sogenanntes Ghost Bike, an der Unfallstelle aufzustellen und eine Schweigeminute abzuhalten.

Bei der Unfallstelle haben Freunde und Verwandte bereits Blumen und Kerzen niedergelegt. Bis zur Unfallstelle soll es einen «Silent Ride», also eine stille Fahrt geben. Benjamin Stalder-Bohnert vom Kollektiv «Velo Mänsche Züri» bittet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Blumen und Kerzen mitzunehmen. Sie sollen neben dem Ghost Bike an der Unfallstelle Platz finden, erklärt Stalder-Bohnert gegenüber «20 Minuten».

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(roa)

veröffentlicht: 28. März 2024 15:04
aktualisiert: 28. März 2024 15:04
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch