Unfall

79-jährige Frau stirbt nach Badeunfall im Zürichsee

24. Juni 2022, 13:28 Uhr
Eine 79 Jahre alte Frau, die am Dienstag nach einem Badeunfall in Zürich in kritischem Zustand ins Spital gebracht wurde, ist gestorben. Der Unfall passierte im Strandbad Tiefenbrunnen.
Eine 79-jährige Frau ist an den Folgen ihres Badeunfalls im Strandbad Tiefenbrunnen gestorben. (Archivbild)
© KEYSTONE/ENNIO LEANZA

Die Rentnerin starb in der Nacht auf Freitag im Spital, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilte. Sie wurde am Dienstag bewusstlos im Wasser entdeckt. Kurz nach 11.15 Uhr erhielt die Stadtpolizei Zürich nach eigener Angabe die Meldung, dass dort eine Frau reanimiert werde.

Die Frau wurde von den Bademeisterinnen geborgen und reanimiert. Anschliessend wurde die 79-jährige Seniorin durch den Notarzt und die Sanität von Schutz & Rettung Zürich betreut. In der Gegend kommt es immer wieder zu Unfällen, die tödlich enden.

Quelle: AZ Medien Video Unit / TeleZüri

(jaw)

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. Juni 2022 11:42
aktualisiert: 24. Juni 2022 13:28
Anzeige