Radio-24-Legende

Sportreporter Walter J. Scheibli stirbt 63-jährig

13. Mai 2022, 20:42 Uhr
30 Jahre lang kommentierte Walter J. Scheibli für Radio 24 Eishockey-, Fussballspiele und andere Sportanlässe – genau wie sein Vater, Sportreporterlegende Walter Scheibli. Scheibli junior ist nun 63-jährig gestorben. Arbeitskollegen und Sportler nehmen Abschied.

Walter J. Scheibli kommentierte Anfang der 90er-Jahre die ersten Sportanlässe für Radio 24. Zum Sender geholt wurde er von dessen Gründer Roger Schawinski. «Sein Vater, Walter senior, war damals als Radio-24-Kommentator natürlich schon eine Legende. Eines Tages hat er dann seinen Sohn mitgebracht. Um die beiden namentlich unterscheiden zu können, haben wir den Sohn ‹Walter J.› genannt», erinnert sich Schawinski.

Schawinski: «Er war nie der grosse Star» 

Walter junior habe er stets als netten, charmanten und sehr angenehmen Zeitgenossen erlebt. «Wir haben jeweils viel über Sport geredet, wir waren auch Teamkollegen in unserer Radio-24-Fussballmannschaft.» Scheibli sei stets mannschaftsdienlich und fleissig, aber nie der grosse Star gewesen. Am Mikrofon hingegen glänzte er umso mehr: «Walter J. war ein sehr guter Sportreporter», so Schawinski im Interview mit ZüriToday.

«Er war für mich ein Vorbild»

Radio-24-Redaktionsleiter Jonathan Schoeffel lernte von Walter J. Scheibli das Handwerk des Sportkommentators: «Walti hat mir die Welt des Sportjournalismus zugänglich gemacht. Er zeigte mir, wie man die Dynamik der Stimme ändern muss, wenn die Spannung und Intensität auf dem Rasen oder dem Eisfeld steigt. Er war als Sportreporter ein Vorbild für mich. Er machte den Job unglaublich professionell, vermittelte emotionale Nähe, hatte aber zu den Spielern die nötige Distanz, um objektiv über einen Verein beziehungsweise ein Spiel berichten zu können.»

«Als Walti die Meisterentscheidung des ZSC im Jahr 2012 am Radio kommentierte, lief es mir kalt den Rücken runter», erzählt Schoeffel. Damals schoss Steve McCarthy die Lions 2,5 Sekunden vor Schluss in der Finalissima gegen Bern ins Glück. «Und dieses historische Spiel kommentierte Walti grossartig.»

«Ein sehr guter Hockey-Journalist»

Für die ZSC-Spiele war während Jahrzehnten aber vor allem sein Vater Walter senior zuständig. Walter J. Scheibli hingegen kommentierte in erster Linie die Spiele des EHC Kloten. So erinnert sich denn auch Kloten-Legende Felix Hollenstein gerne an Walter J. Scheibli zurück: «Er war ein sehr guter Hockey-Journalist. Und über die vielen Jahre ist da natürlich auch ein freundschaftliches Verhältnis herangewachsen.»

Nach längerer Krankheit ist Walter J. Scheibli am 10. Mai 2022 friedlich eingeschlafen, wie es in einer am Freitag publizierten Todesanzeige heisst. Radio-24-Redaktionsleiter Jonathan Schoeffel sagt: «Wir drücken den Angehörigen unser herzliches Beileid aus. Wir werden ihn hier bei Radio 24 immer in Erinnerung behalten – als lieben Menschen und tollen Sportreporter.»

(mhe)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 13. Mai 2022 16:53
aktualisiert: 13. Mai 2022 20:42
Anzeige