Doch keine Explosion

Solaranlage auf Schaffhauser Dach wurde von Windhose zerstört

4. August 2022, 09:09 Uhr
Am Samstagnachmittag wurde ein lauter Knall auf dem Dach des Einkaufszentrums Herblinger Markt in Schaffhausen gemeldet. Anfangs wurde eine Explosion vermutet – nun stellt sich heraus: Eine solche kann ausgeschlossen werden. Der Grund ist nicht minder seltsam.
Anzeige

Grosse Aufregung letzten Samstag in Schaffhausen: Ein lauter Knall hatte weite Teile des Geländes erschüttert. Es stellte sich heraus, dass ein Teil der Photovoltaikanlage beschädigt wurde. Einzelne Teile flogen über hundert Meter weit. Ein Panel flog vom Dach herunter und landete vor dem Herblinger Markt.

Erkenntnisse stimmen mit Augenzeugenberichten überein

Gemäss Ermittlungen und technischen Überprüfungen des Forensischen Institutes Zürich (FOR) und der Schaffhauser Polizei war es eine Windhose, welche die Solaranlage massiv beschädigte. Dies schreibt die Schaffhauser Polizei (SHPol) in einer Medienmitteilung. Die Erkenntnise würden sich mit mehreren Augenzeugenberichten decken.

Eine Explosion an den betroffenen Solarpanels könne somit definitiv ausgeschlossen werden, so die SHPol. Personen wurden beim Vorfall keine verletzt. Der Sachschaden beträgt hingegen mehrere zehntausend Franken.

(mhe)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 4. August 2022 09:08
aktualisiert: 4. August 2022 09:09