Kurioser Diebstahl in Hinwil

«Sie haben unsere teuersten Lieblingspfannen gestohlen»

Joelle Maillart, 14. Dezember 2022, 15:18 Uhr
In Hinwil haben Räuber einem Ehepaar deren Pfannen vom Sitzplatz auf der Terrasse geklaut – mitsamt Essensinhalt. Die Töpfe hatten einen Wert von 600 Franken. Die Besitzer reagieren verärgert, aber auch amüsiert.
Anzeige

Wenn es draussen kalt wird und im Kühlschrank voll, sind Essensreste auf dem Sitzplatz oder Balkon gut aufgehoben. Das dachten sich auch Harry Kurmann und seine Frau. Vor rund einer Woche hatten sie die restlichen Teigwaren und Rüebli in zwei Pfannen auf den Sitzplatz gestellt – das freute einen unbekannten Dieb.

Tage später fiel der «Zwänzger»

Als der 60-jährige Harry Kurmann bemerkte, dass die Pfannen nicht mehr draussen standen, war für ihn klar: «Meine Frau hat sie reingeholt», wie er gegenüber «züriost» erzählt. Sie wiederum dachte dasselbe.

Erst als der Familienvater Tage später mit den Töpfen kochen wollte, fiel der «Zwänzger»: «Schliesslich mussten wir einsehen, dass wir beklaut worden waren.» Die verstreuten Nüdeli im Garten waren der letzte Beweis für die Tat.

Kein Essen auf Sitzplatz

Harry Kurmann ist gleichzeitig amüsiert über den kuriosen Diebstahl und doch auch verärgert, denn die Töpfe seien 20 Jahre alt gewesen, immer noch bestens in Schuss und hatten einen Wert von über 600 Franken. Zu den Pfannen sei auch noch ein Aschenbecher aus Kristallglas gestohlen worden.

Auf eine Anzeige habe er verzichtet, wie er gegenüber «züriost» sagt, denn: «Das bringt doch nichts.» Für ihn ist vor allem eines klar: «Wir stellen kein Essen mehr auf den Sitzplatz.»

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 14. Dezember 2022 14:32
aktualisiert: 14. Dezember 2022 15:18