Zürich

Scharmützel zwischen FCZ- und PSV-Eindhoven-Fans

6. Oktober 2022, 10:19 Uhr
Am Mittwochabend kam es rund um den Helvetiaplatz in Zürich zu Ausschreitungen zwischen Fans des FC Zürich und Anhängern des niederländischen PSV Eindhoven. Eine Person wurde verletzt. Die beiden Teams treffen am Donnerstag in der Europa League aufeinander.

Quelle: ZüriToday

Anzeige

Mehrere Dutzende Fans des FC Zürich und ebenso viele des PSV Eindhoven lieferten sich um zirka 21 Uhr Scharmützel rund um den Helvetiaplatz. Die Stadtpolizei Zürich war mit einem grösseren Aufgebot im Langstrassenquartier im Einsatz, wie sie am Donnerstag in einer Mitteilung schreibt. 

Gemäss der Sprecherin der Stadtpolizei Zürich führte die Polizei Personenkontrollen durch und wies mehrere Fans weg. Die Polizei setzte Reizstoff ein, um die rivalisierenden Fussballfans zu trennen. 

Kurz vor Mitternacht kam es in einem Restaurant an der Schiffbaustrasse zu einer weiteren Auseinandersetzung zwischen Fans des FC Zürich und des PSV Eindhoven. Dabei wurden auch Stühle und Flaschen als Wurfgegenstände eingesetzt. Ein 22-jähriger Mann wurde dadurch am Kopf verletzt und musste mit der Sanität von Schutz & Rettung Zürich ins Spital gebracht werden. Die Stadtpolizei Zürich hat entsprechende Ermittlungen eingeleitet.

Der FC Zürich und der PSV Eindhoven treffen am Donnerstagabend im Rahmen der Europa League Gruppenphase aufeinander.

(oku/sib)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 5. Oktober 2022 23:48
aktualisiert: 6. Oktober 2022 10:19