Zürich
Schaffhausen

Schaffhauser Polizei stoppt diletantisch geflickten Reisebus

Rost und Kabelbinder

Schaffhauser Polizei stoppt diletantisch geflickten Reisebus

· Online seit 23.06.2023, 14:51 Uhr
Die Schaffhauser Polizei hat am Donnerstagabend einen Schaffhauser Reisecar angehalten. DAs Fahrzeug wies gravierende Mängel auf. Anschliessend musste das in Polen eingelöste Fahrzeug aus dem Verkehr gezogen werden.
Anzeige

Die Beamten kontrollierten den Bus um 17 Uhr. Dabei wurde festgestellt, dass die Bremsscheibe hinten rechts mehrere Risse aufwies. Zudem war die Befestigung des Bremskraftreglers am Rahmen verrostet. Weiter wurde dieser Regler laienhaft mit Kabelbinder fixiert, heisst es in einer Mitteilung. Durch die laienhafte Reparatur konnte das System nicht richtig funktionieren.

Die Polizei hat unter anderem am Unterboden sowie am Fahrzeugaufbau Durchrostungen festgestellt. Beim hinteren Einstieg waren die Durchrostungen derart gravierend, dass man vom Innenraum direkt auf die Fahrbahn sehen konnte. Auch diverseste Verkleidungen am Fahrzeug waren lose und hätten jederzeit abfallen können.

Der Reisecar wurde nach der Kontrolle stillgelegt und der 46-jährige Chauffeur bei der Staatsanwaltschaft Schaffhausen zur Anzeige gebracht. Der Pole musste zudem ein Bussendepot von mehreren tausend Franken hinterlegen.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(log)

veröffentlicht: 23. Juni 2023 14:51
aktualisiert: 23. Juni 2023 14:51
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch