Bahn

Pendler zwischen Zürich und Luzern brauchten Geduld

1. September 2022, 10:36 Uhr
Harziger Start in den Donnerstag für Bahnpendlerinnen und -pendler: Die Strecke Zürich-Luzern war am frühen Morgen während zweieinhalb Stunden unterbrochen. Grund war eine Betriebsstörung zwischen Zug und Cham.
Wegen einer Betriebsstörung fielen zwischen Luzern und Zürich am Donnerstagmorgen die Züge aus. (Symbolbild)
© KEYSTONE/MICHAEL BUHOLZER

Ab 7.20 Uhr fielen sämtliche Züge aus, es wurden Bahnersatzbusse in Zug und Cham organisiert. Betroffen waren die Linien IR 70, IR 75 und S1. Um 9.52 Uhr verkehrten die ersten Züge wieder. Grund für die Störung war ein Personenunfall.

Zugreisenden von Zürich nach Luzern oder umgekehrt empfahlen die SBB, über Olten zu fahren. Via Arth-Goldau ausweichen sollte, wer aus dem Grossraum Zug nach Luzern oder in umgekehrter Richtung fahren wollte.

Quelle: sda
veröffentlicht: 1. September 2022 11:00
aktualisiert: 1. September 2022 11:00
Anzeige