Besitzer gesucht

Wem gehört diese mysteriöse gelbe Kugel aus Winterthur?

26. Juli 2022, 13:31 Uhr
Diensthündin Kuma posiert auf dem Foto neben dem Fundstück – die gelbe Kugel hat die Stadtpolizei Winterthur dieses Wochenende beschlagnahmt. Doch woher stammt sie? Auf Social Media wird kräftig mitgerätselt.
Das mysteriöse Objekt: Die Gelbe Kugel aus Winterthur. Daneben Diensthund Kuma.
© Stadtpolizei Winterthur

Dieses Wochenende entdeckte eine Streife der Stadtpolizei Winterthur eine Gruppe Jugendlicher, die mit einer gelben Kugel spielten. Als die Polizisten näher kamen, rannten die diese allerdings weg – die gelbe Kugel hingegen blieb zurück. «Die Kugel sieht aus wie ein Gymnastikball – ist aber hart und etwa drei bis fünf Kilo schwer», erklärt Rahel Egli, Sprecherin der Stadtpolizei Winterthur auf Anfrage. Bis heute sucht die Stapo über Social Media nach dem Besitzer oder der Besitzerin.

Ist es etwa verschollener Planet?

Ein interessanter Hinweis bringt eine Facebook-Userin an:

Woher stammt die Kugel? Auf Social Media wird mit geraten.

© Facebook

«Die erste Vermutung war, es könnte ein Planet vom Planetenweg sein», so Egli weiter. Diese Spur ist allerdings falsch – denn auf auf dem Planetenweg Effretikon-Illnau steht die Sonne noch an Ort und Stelle, wie die Stadt auf Facebook mitteilt. Auch in Frauenfeld stehen noch alle Planeten. Die Suche nach dem Besitzer oder der Besitzerin geht also weiter.

Weisst du, woher die Kugel stammt oder wem sie gehören könnte? Schick uns deinen Tipp via Whatsapp!

(lea)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 26. Juli 2022 13:23
aktualisiert: 26. Juli 2022 13:31
Anzeige