Besseres Wetter als in den Bergen

Über Weihnachten bleibst du besser in Zürich

20.12.2022, 08:25 Uhr
· Online seit 20.12.2022, 06:55 Uhr
Von den letzten übriggebliebenen Schneehaufen wird an den Festtagen nichts mehr übrig sein. Doch nach ein paar wechselhaften Tagen mit zeitweise Regen ist die Prognose fürs Zürcher Weihnachtswetter gar nicht mal so trüb. In den Bergen ist es länger grusig.
Anzeige

Schneemann bauen, im weissen Winter Wonderland spazieren oder einen Engel in den Schnee malen: Von solchen Aktivitäten sind wir dieses Jahr an Weihnachten weit entfernt. Stattdessen gibts Wolken, Wind und zweistellige Temperaturen – alles andere als weisse Weihnachten.

Am Freitag regnet es am meisten

In der Vorweihnachtswoche geht es mit den Temperaturen stets nach oben und die Sonne lässt sich kaum blicken. Am Dienstag wird es im Raum Zürich etwa vier bis fünf Grad warm und in der Nacht auf Mittwoch fällt viel Regen. Die Schneefallgrenze steigt auf ungefähr 1600 bis 1700 Metern.

«Am Mittwoch ist es mehrheitlich stark bewölkt und zeitweise nass», sagt Michael Eichmann von MeteoNews auf Anfrage von ZüriToday. «Südwestwind kommt auf und hilft, dass die warmen Luftmassen in den Höhen die Luft zum Boden hin aufmischen.» Dadurch würden die Temperaturen weiter steigen, zirka auf sieben bis acht Grad in Zürich.

Der Donnerstag wird ein wechselhafter Tag: «Tendenziell bedecken viele Wolken den Himmel, es ist aber noch nicht ganz klar, wo es regnen wird», erklärt Eichmann. Die Temperaturen liegen dann bei elf bis zwölf Grad und Böen wehen mit ungefähr 50 Stundenkilometer um die Ohren.

Dieser Südwestwind lasse in den nächsten Tagen nicht so schnell nach: «Insbesondere am Freitag ist er stark, deshalb wird es bis zu 13 Grad warm», so der MeteoNews-Sprecher. «Es wird sehr trüb mit vielen Wolken, eine Auflockerung gibt es kaum.» Wer sich am 23. Dezember zum ersten Weihnachtsessen trifft, sollte den Regenschirm nicht vergessen. Michael Eichmann weiss weshalb: «Es kann viel Niederschlag in Zürich geben – 20 bis 25 Millimeter.»

Trockene, teils sonnige Weihnachtstage

In der Nacht auf Samstag lässt der Regen nach und es ist weniger bewölkt: «Am Vormittag kann es in der Region Zürich noch regnen, aber am Nachmittag wird sich der Regen wahrscheinlich in Richtung Berge verlagern.» In den Bergen ist es also länger nass, während der Heiligabend in Zürich trocken sein sollte. Temperaturen werden voraussichtlich zehn bis elf Grad erreichen.

«Die Weihnachtstage in Zürich sehen trocken aus», lautet die weitere Einschätzung von Eichmann. Zum Teil gebe es auch sonnige Abschnitte. Die Temperaturen sollten leicht zurückgehen, auf etwa acht bis zehn Grad. «Man wird an den Weihnachtstagen nicht frieren, wenn man rausgeht», so der Experte.

So steht einem Weihnachtsspaziergang doch nichts im Wege – er wird nur nicht von fallenden Schneeflocken begleitet und kann nicht mit einer Schneeballschlacht zum Abenteuer gemacht werden.

veröffentlicht: 20. Dezember 2022 06:55
aktualisiert: 20. Dezember 2022 08:25
Quelle: ZüriToday

Anzeige
zueritoday@chmedia.ch