Zürich
Kanton Zürich

So teuer sind Luxusvillen an der Goldküste

Wo die Preise steigen

So teuer sind Luxusvillen an der Goldküste

02.02.2022, 16:56 Uhr
· Online seit 02.02.2022, 16:54 Uhr
34 Millionen Franken - so viel muss ein Käufer für eine Luxusvilla in Küsnacht hinblättern. Die Preise sind in den letzten zwei Jahren kräftig gestiegen, wie eine Studie zeigt.
Anzeige

Die Preise für Luxusimmobilien am Zürichsee kennen nur eine Richtung: aufwärts. Dies zeigt eine Studie des Immobilienberaters Iazi im Auftrag der «Handelszeitung». Laut der Studie sind die Preise in den vergangenen zwei Jahren explodiert.

Selbst Covid-19 konnte diese Entwicklung nicht stoppen, schreibt die Handelszeitung. Am stärksten stiegen die Preise innert zwei Jahren in Küsnacht. Dort lägen sie derzeit bei 34 Millionen Franken für eine Luxusvilla (plus 19 Prozent). In der zweitteuersten Goldküstengemeinde Erlenbach lägen die Preise bei 12,9 Millionen Franken.

Federer und Turner heizen Preise an

In Stäfa hingegen, wo sich Tina Turner ein 24’000 Quadratmeter grosses Grundstück gekauft hat, seien die Preise bislang noch moderat. Der Durchschnittspreis einer Luxusvilla bewege sich hier bei 4,5 Millionen Franken. Günstiger sei es in Rapperswil, wo Roger Federer seine neue Residenz baut. Dort könne eine Luxusvilla für 3,2 Millionen Franken erworben werden - Tendenz aber stark steigend.

"Selbst mit dem Lohn eines Bundesrates kann man sich nur knapp ein Plätzchen an der Goldküste leisten», kommentiert Studienautor Donato Scognamiglio die Preisentwicklung. «Eine ständig steigende Nachfrage lässt die Preise durch die Decke gehen.» Und Tina Turners Zweitwohnsitz in Stäfa dürfte diese Entwicklung weiter vorantreiben.

(red)

veröffentlicht: 2. Februar 2022 16:54
aktualisiert: 2. Februar 2022 16:56
Quelle: Handelszeitung

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch