Zürich
Kanton Zürich

Polizeihund Gino entdeckt Haschisch-Teddybär am Flughafen Zürich

Drogenlieferung

Polizeihund Gino entdeckt Haschisch-Teddybär am Flughafen Zürich

· Online seit 20.10.2022, 17:05 Uhr
Vor rund einer Woche zeigte Polizeihund Gino am Flughafen Zürich bei einem Paket an. Als die Beamten die Sendung röntgen und anschliessend öffnen, kommen über drei Kilogramm Haschisch zum Vorschein.
Anzeige

Bei einer Paketkontrolle am Flughafen Zürich am 12. Oktober enttarnte der fünfjährige Diensthund Gino einen Teddybären mit besonderem Inhalt. Die Beamten haben das Plüschtier anschliessend geröntgt, weil der Diensthund anzeigte.

Wie das Bundesamt für Zoll und Grenzsicherheit (BAZG) in einer Mitteilung schreibt, stellten die Mitarbeitenden darin ungewöhnliche Päckchen fest. Zudem sei der Teddybär überraschend schwer gewesen. Das BAZG öffnete die Sendung anschliessend. Zum Vorschein kamen zwölf Päckchen Haschisch mit einem Gesamtgewicht von 3,2 Kilogramm der Droge.

Das Betäubungsmittel wurde anschliessend der Zürcher Kantonspolizei übergeben. Das Paket wurde von Johannesburg nach Madrid gesendet.

(log)

veröffentlicht: 20. Oktober 2022 17:05
aktualisiert: 20. Oktober 2022 17:05
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch