Zürich
Kanton Zürich

Polizei verhaftet am Wochenende zwei Männer wegen Gewaltdelikten

Verbrechen

Polizei verhaftet am Wochenende zwei Männer wegen Gewaltdelikten

03.04.2022, 16:26 Uhr
· Online seit 03.04.2022, 16:13 Uhr
Am Wochenende ist es in Regensdorf und Dietikon zu Gewaltdelikten gekommen. Die Kantonspolizei Zürich verhaftete zwei Täter.
Anzeige

Am Wochenende sind bei zwei Gewaltdelikten in Regensdorf und Dietikon zwei Personen verletzt worden. Je ein Tatverdächtiger konnte durch die Kantonspolizei Zürich verhaftet werden, wie aus einer Mitteilung hervorgeht.

Verletzte Frau in Regensdorf

Am späten Freitagabend sei es in einer Wohnung in Regensdorf zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Mann und einer ihm bekannten Frau gekommen. Der 36-jährige Schweizer habe dabei sein Opfer tätlich angegriffen und würgte es. Nachdem die Frau mit ernsthaften Verletzungen ein Spital aufsuchte, habe sie den Vorfall der Kantonspolizei Zürich gemeldet. Diese verhaftete den Mann an seinem Wohnort.

Der 36-Jährige werde nach der polizeilichen Sachbearbeitung der Staatsanwaltschaft I für schwere Gewaltkriminalität zugeführt.

Messerangriff in Dietlikon

In der Nacht auf Sonntag ereignete sich laut der Polizei ausserdem in einer Wohnung in Dietikon eine anfänglich verbale Auseinandersetzung zwischen einem 29-jährigen Afghanen und einem 32-jährigen Iraner. Als diese eskalierte, wurde der Afghane tätlich und griff das Opfer mit einem Messer an. Das Opfer wurde leicht verletzt und musste in Spitalpflege gebracht werden.

Der 29-Jährige konnte nach kurzer Flucht an seinem Wohnort durch die Kantonspolizei Zürich verhaftet werden. Er wird im Anschluss an die polizeilichen Befragungen der Staatsanwaltschaft zugeführt.

(osc)

veröffentlicht: 3. April 2022 16:13
aktualisiert: 3. April 2022 16:26
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch