Zürich
Kanton Zürich

Filippo Leutenegger ist neuer Präsident der FDP im Kanton Zürich

Klare Mehrheit

Filippo Leutenegger ist neuer Präsident der FDP im Kanton Zürich

22.11.2023, 12:16 Uhr
· Online seit 21.11.2023, 21:24 Uhr
Die Delegierten haben gewählt: Neu präsidiert Stadtrat Filippo Leutenegger den kantonalen Ableger der FDP. Er folgt auf Hans-Jakob Boesch.

Quelle: Benno Kälin / Felix Haldimann / ZüriToday

Anzeige

Filippo Leutenegger ist neuer Präsident der FDP im Kanton Zürich. An der Delegiertenversammlung wurde er vor dem Duo aus Peter Grünenfelder und Thomas Henauer gewählt.

An seiner Seite steht ein Vize-Präsidium bestehend aus der Kantonsrätin Raffaela Fehr und Mathias Müller, dem Präsidenten der Jungfreisinnigen Schweiz.

Wenig Stimmen für das Duo Grünenfelder/Henauer

Das Team von Leutenegger erhielt 171 von 234 Stimmen. Lediglich 63 Delegierende stimmten für Grünenfelder und Henauer. Bei seiner Rede gibt der Stadtrat zu, dass er «etwas Bammel» gehabt hätte und bedankt sich bei Grünenfelder und Henauer für den Wettbewerb.

Leutenegger folgt auf Hans-Jakob Boesch. Boesch gab im Juni dieses Jahres bekannt, dass er nach den Wahlen sein Präsidentenamt nach sieben Jahren niederlegen werde.

Leuteneggers Kandidatur kam erst kurz vor der Versammlung

Leutenegger hatte seine Kandidatur kurz nach den Wahlen eingereicht. «Wir sind im Jammertal, wir haben verloren», sagte er dazu. «Jetzt muss man aufstehen und arbeiten».

Alleine habe er das Präsidium aber nicht übernehmen wollen, weshalb er Fehr und Müller angefragt habe. Nun sei er «der Silberrücken, der zwei Junge mitnimmt».

(haf/sda)

veröffentlicht: 21. November 2023 21:24
aktualisiert: 22. November 2023 12:16
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch