Zürich
Kanton Zürich

Fieses Regenwetter animiert zum Daheimbleiben

Wind und Regen

Fieses Regenwetter animiert zum Daheimbleiben

· Online seit 14.11.2023, 17:28 Uhr
Wenn es draussen chutet, bleibt man gerne zu Hause. Das Hudelwetter in Zürich hält sich schon seit einigen Tagen und soll auch weiterhin so bleiben. Laut dem Meteorologen von MeteoNews kommt es immerhin zu ein, zwei sonnigen Momenten.
Anzeige

Als ob es nicht reichen würde, dass es morgens, wenn man das Haus verlässt noch dunkel ist, regnet es zu allem Überfluss auch noch. Und zwar dauernd. Das animiert wenig, um aktiv zu sein, rauszugehen, oder etwas anderes zu machen, als es sich vor dem Fernseher gemütlich zu machen.

Für über eine Woche keine Besserung in Sicht

Betreffend der nächsten Tage hat auch Meteorologe Michael Eichmann von MeteoNews wenig erquickende Nachrichten. «Für einen November regnet es ganz ordentlich», meint er. So viel Niederschlag beobachte man nicht jedes Jahr, sagt Eichmann.

Auch sei eine komplett trockene, stabile Wetterlage in nächster Zeit nicht in Sicht. Damit bezieht er sich auf die nächsten sieben bis zehn Tage. Am Mittwoch sollte es zwar nicht mehr so stark regnen wie am Dienstag, aus der Nacht heraus bleibt es aber noch nass. «Es schüttet aber nicht mehr ganz so flächendeckend», meint Eichmann.

Stürmische Nacht

In der Nacht auf Mittwoch kann es zudem ganz schön windig werden. «Montagnacht hat der Wind schon gut an den Fensterläden gerüttelt, das wird auch in der Nacht auf Mittwoch der Fall sein», prophezeit der Meteorologe.

Am Mittwochmittag komme allenfalls sogar die Sonne mal wieder zu Besuch und es bleibe mehrheitlich trocken, meint Eichmann versöhnlich. Auch der Donnerstag startet wohl trocken und sogar sonnig. Im Verlauf des Tages werde die Wolkendecke aber wieder dichter. «Schafft man es ohne Überstunden aus dem Büro, kommt man sehr wahrscheinlich trocken zu Hause an», sagt Eichmann.

Kaltes und ungemütliches Wochenende

Lange dauert die trockene Phase nicht an. Bereits in der Nacht auf Freitag kommen die nächste Kaltfront und die nächsten Niederschläge. Eigentlich sei diese Woche kein Tag so wirklich sonnig, sagt der Meteorologe. Am ehesten habe man zwischen Mittwoch- und Donnerstagmittag Chancen auf etwas Sonne.

Im Hinblick auf das Wochenende dürfte der Samstag deutlich netter daherkommen als der Sonntag. Kälter – aber immerhin etwas freundlicher mit einigen Sonnenstrahlen. Die Temperaturen bewegen sich gegen Ende Woche abwärts. Am Freitag bewegt sich das Thermometer bei sechs Grad und klettert erst am Sonntag wieder in den zweistelligen Bereich.

Virgin Whatsapp-Channel
Unser neuer Whatsapp-Channel nur für dich!
veröffentlicht: 14. November 2023 17:28
aktualisiert: 14. November 2023 17:28
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch