Zürich
Kanton Zürich

Ehepaar fällt auf falsche Polizisten herein – Geldabholer verhaftet

Bezirk Dietikon

Ehepaar fällt auf falsche Polizisten herein – Geldabholer verhaftet

· Online seit 12.11.2023, 17:02 Uhr
Die Kantonspolizei Zürich hat am Freitagabend einen Mann verhaftet, welcher bei einem Ehepaar in der vergangenen Woche mehrmals hohe Bargeldbeträge abgeholt hatte. Er hatte die beiden mit einer Bankermittlungs-Story hinters Licht geführt.
Anzeige

Anfangs November war ein im Bezirk Dietikon wohnhaftes Ehepaar von unbekannten Männern telefonisch kontaktiert worden. Die Männer gaben sich als Bankmitarbeiter sowie als Polizisten aus.

Durch die Anrufer wurde den beiden plausibel vermittelt, dass ihre Bank im Fokus polizeilicher Ermittlungen stehe und es deshalb wichtig sei für die Behörden, dass sie Bargeld bei der Bank abheben und der Polizei beziehungsweise der Staatsanwaltschaft vorübergehend übergeben würden.

Das Ehepaar folgte dem Schwindel und tätigte mehrmals Bargeldbezüge in Höhe von mehreren zehntausend Franken, wie die Zürcher Kantonspolizei mitteilt. Es übergab das Geld gemäss den Anweisungen jeweils an seinem Wohnort einem Kurier.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Schliesslich wurden der 70-jährige Mann sowie die 67-jährige Frau misstrauisch, worauf sie sich bei der Kantonspolizei meldeten. Ermittlungen führten zum mutmasslichen Geldabholer. Es handelt sich um einen 34-jährigen Schweizer. Er wurde nach der polizeilichen Befragung der zuständigen Staatsanwaltschaft zugeführt.

(osc)

veröffentlicht: 12. November 2023 17:02
aktualisiert: 12. November 2023 17:02
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch