Hoher Sachschaden

Brand in Containerunterkunft für Asylsuchende in Buchs ZH

03.02.2024, 21:43 Uhr
· Online seit 03.02.2024, 21:38 Uhr
In Buchs brannte es am Samstagabend in einer Containerunterkunft für Asylsuchende. Dies schreibt die Kantonspolizei Zürich in einer Mitteilung. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein erheblicher Sachschaden.
Anzeige

Wie die Kantonspolizei Zürich in einer Medienmitteilung schreibt, meldete kurz nach 18.00 Uhr eine Anwohnerin Feuer in der Unterkunft für Asylsuchende auf dem Areal des Alten Bahnhofs in Buchs ZH. Die Flammen schlugen meterhoch aus der Containerunterkunft, als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen. Durch das Feuer seien mehrere zusammengebaute Wohncontainer ausgebrannt – weitere wurden durch den Rauch beschädigt.

Die Container konnten rechtzeitig evakuiert werden und alle Bewohnenden wurden vor Ort durch einen Notarzt vorsorglich untersucht. Gemäss der Medienmitteilung sind keine Verletzten zu verzeichnen. Der entstandene Sachschaden dürfte einige zehntausend Franken betragen. Die Gemeinde Buchs ZH organisierte für die betroffenen Bewohnerinnen und Bewohner Ersatzunterkünfte.

Wie es zum Brand gekommen ist, wird nun durch die Kantonspolizei Zürich ermittelt.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

(ema)

veröffentlicht: 3. Februar 2024 21:38
aktualisiert: 3. Februar 2024 21:43
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch