Unfall bei Affoltern am Albis

Autofahrer knallt auf Überholspur in Stau-Ende

21. September 2022, 13:32 Uhr
Auf der Autobahn A4 ist es am Dienstagnachmittag zu einer Auffahrkollision gekommen. Ein 23-jähriger Lenker ist kurz vor der Ausfahrt Affoltern am Albis ZH von der Normal- auf die Überholspur gewechselt. Dass der Verkehr dort stockte, bemerkte er zu spät.
Kurz vor der Ausfahrt Affoltern am Albis ist es am Dienstag zu einer Kollision gekommen.
© Zuger Strafverfolgungsbehörden

Das Fahrzeug des 23-Jährigen prallte derart heftig in das Heck eines in der stockenden Kolonne stehenden Autos, dass dieses auf den Pannenstreifen und dort in die Leiteinrichtung geschleudert wurde, wie die für diesen auf Zürcher Gebiet liegenden Autobahnabschnitt zuständige Zuger Polizei am Mittwoch mitteilte.

Der Wagen des Unfallverursachers kollidierte währenddessen auch noch mit dem zweithintersten Fahrzeug der Kolonne auf der Überholspur. Die Insassen dieser beiden Autos blieben unverletzt. Der 34-jährige Lenker des weggeschleuderten Wagens musste demgegenüber mit leichten Verletzungen ins Spital gebracht werden.

Wegen des Auffahrunfalls, der sich kurz nach 16.15 Uhr in Fahrtrichtung Zürich ereignet hatte, kam es auf der A4 zu Verkehrsbehinderungen.

(sda/roa)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 21. September 2022 13:32
aktualisiert: 21. September 2022 13:32
Anzeige