Zürich

Herrliberger Frühlingsmärt verwirrt mit Oktoberfest-Motto

Herbst im Frühling

Herrliberger Frühlingsmarkt verwirrt mit Oktoberfest-Motto

· Online seit 10.05.2024, 06:09 Uhr
Das Festzelt des Frühlingsmärts in Herrliberg steht unter dem Motto Oktoberfest. Weisswürste und Brezeln erwarten die Gäste, während Kinder Lebkuchenherzen dekorieren können. Manche Dorfbewohner schütteln den Kopf.
Anzeige

In Herrliberg ist es Herbst, bevor der Sommer angefangen hat. Der traditionelle Frühlingsmärt auf dem Dorfplatz ist dieses Jahr ein kleines Oktoberfest. Motto und Jahreszeit können die Veranstalter kaum vertauscht haben, kündigen die Veranstalter den Anlass doch damit an, dass der Dorfplatz am 25. Mai «in voller Frühlingspracht» erstrahle.

Mitten in der strahlenden Frühlingspracht bietet der Markt ein «authentisches Bierzelt». Dort können die Besucherinnen und Besucher alles geniessen, was zu einem Oktoberfest gehört: «von herzhaften Weisswürstchen über süssen Senf bis hin zu knusprigen Brezeln», schreibt das Organisationskomitee des Markts. Auch fehlen Lebkuchenherzen nicht. Die jungen Besucher könnten am Markt solche dekorieren, heisst es weiter.

«Hatten wohl schon zu viel Bier intus»

Das Motto löst bei Bewohnerinnen und Bewohnern im Goldküsten-Dorf Kopfschütteln aus. «Dieses Motto passt doch nicht zur Jahreszeit», sagt eine Frau. «Bei einem Frühlingsmarkt denke ich an Spargeln und frische Blumen und nicht an Weisswürste und Brezeln.» Ein Mann antwortet darauf: «Mein Motto: birreweich». Er habe sich auch darüber gewundert. «Die hatten bei der Planung wohl schon zu viel Bier intus und sich im Kalender geirrt», sagt er lachend. Eine Herrlibergerin findet das Motto witzig und kreativ. «Gerade, weil ein Oktoberfest im Frühling absurd ist», sagt sie lachend.

Amüsiert reagiert ein gebürtiger Bayer aus Herrliberg. «Man könnte es auch kulturelle Aneignung nennen», witzelt er. Das Oktoberfest beginne im September und ende im Oktober. «Wenn die Marktveranstalter es auch hinkriegen, die Fete bis Oktober durchzuziehen, ziehe ich den Hut.»

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Lebkuchenherzen und Weisswürste reichen aber noch nicht, um das Herz des Herrliberger Bayern zu erobern. «Pflicht sind natürlich auch Lederhosen und Dirndl», sagt er. Und er hoffe, dass die Besucherinnen auch wüssten, was Obazda sei. Dabei handelt es sich um einen Käseaufstrich, den sich die Bayerinnen und Bayern im Biergarten und am Oktoberfest auf die Brezeln schmieren.

Fehler auf Flyer

Der Gewerbeverein Herrliberg organisiert den Markt. Eigentlich habe er als Motto für die Festwirtschaft Frühlingsfest wählen wollen, sagt OK-Mitglied Adrian Theiler. «Leider realisierte ich beim Gut zum Druck nicht, dass es so nicht auf dem Flyer stand.» Inspirieren lassen habe sich das OK vom Stuttgarter Frühlingsfest. «Kulinarisch ist dort das Angebot ähnlich wie am Oktoberfest.»

Oktoberfest ist laut Theiler lediglich das Motto des Festzelts. Auf dem Flyer steht «Festbeiz im Motto Oktoberfest». Gleichzeitig ist der Flyer mit Lebkuchenherzen illustriert. Das hat gereicht, um bei Empfängerinnen und Empfängern den Eindruck eines Oktoberfests mitten im Frühling zu erwecken. «Die Lebkuchen haben immerhin Blümchen drauf», sagt Theiler schmunzelnd. Beim restlichen Angebot handle es sich um einen normalen Frühlingsmarkt mit einer bunten Vielfalt an Ständen. «Das OK würde sich freuen, am Markt möglichst viele Besucherinnen und Besucher zu begrüssen.»

Bereits im Gang ist ein ähnliches Frühlingsfest in Winterthur. Vom 3. bis zum 18. Mai stossen die Gäste dort in Dirndl und Lederhose mit Mass und Brezeln auf den Frühling an.

veröffentlicht: 10. Mai 2024 06:09
aktualisiert: 10. Mai 2024 06:09
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch