Kanton Glarus

Feuerwehr muss Mann (76) aus verunfalltem Auto rausschneiden

· Online seit 04.10.2023, 17:36 Uhr
Am Mittwoch kam es auf der Hauptstrasse in Nidfurn zu einem Verkehrsunfall. Ein Autofahrer verlor nach dem Kreuzen mit einem Bus die Kontrolle und krachte in die Ecke einer Hausmauer. Zwei Mitfahrerinnen mussten ins Spital gebracht werden.
Anzeige

Der Unfall ereignete sich am Mittwochnachmittag um 14 Uhr, wie die Kantonspolizei Glarus in einer Meldung schreibt. Ein Autofahrer war in Fahrtrichtung Luchsingen unterwegs. Beim Kreuzen mit einem Bus auf Höhe Vordergut geriet der 76-Jährige zu weit nach rechts, wodurch es zu einer seitlichen Kollision mit der Ecke einer Hausmauer kam.

Beim Unfall zogen sich die Beifahrerin sowie eine Mitfahrerin auf dem Rücksitz des Personenwagens unbestimmte Verletzungen zu. Die beiden Frauen wurden mit Ambulanzfahrzeugen ins Kantonsspital Glarus gebracht.

Für die Bergung öffnete die Strassenrettung der Feuerwehr die rechte Fahrzeugseite. Es standen rund 15 Personen im Einsatz. Das Auto wurde total beschädigt. Der Verkehr wurde für rund eineinhalb Stunden via Haslen umgeleitet.

(nib)

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

veröffentlicht: 4. Oktober 2023 17:36
aktualisiert: 4. Oktober 2023 17:36
Quelle: ZüriToday

Anzeige
zueritoday@chmedia.ch