Zürich

Gegen Strassenlaterne gefahren – E-Biker (29) stirbt im Spital

Embrach

Gegen Strassenlaterne gefahren – E-Biker (29) stirbt im Spital

· Online seit 15.10.2023, 15:55 Uhr
Ein 29-jähriger Mann verunfallte am frühen Samstagmorgen in Embrach mit einem E-Bike. Dabei zog er sich schwere Verletzungen am Kopf zu. Am Sonntag verstarb er im Spital, wie die Kantonspolizei mitteilte.
Anzeige

Kurz nach 4 Uhr ging bei der Verkehrsleitzentrale der Kantonspolizei Zürich die Meldung ein, dass ein E-Bike-Fahrer auf dem Römerweg gegen eine Strassenlaterne gefahren und gestürzt sei. Die sofort ausgerückten Einsatzkräfte fanden einen Radfahrer mit schweren Kopfverletzungen vor, wie die Kantonspolizei Zürich am Sonntag weiter mitteilte.

Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde der 29-jährige Mann vom Rettungsdienst des Spitals Bülach in ein Spital gefahren. Am Folgetag erlag er seinen schweren Verletzungen.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(bza)

veröffentlicht: 15. Oktober 2023 15:55
aktualisiert: 15. Oktober 2023 15:55
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch