Bezirksgericht Zürich

GC-Schläger kassiert für brutale Attacke gegen FCZ-Fans bedingte Freiheitsstrafe

Olivia Eberhardt, 5. Dezember 2022, 17:26 Uhr
Das Bezirksgericht verurteilte am Montag einen 24-jährigen Mann zu einer bedingten Freiheitsstrafe von 17 Monaten. Er attackierte, gemeinsam mit 14 anderen GC-Anhängern, drei FCZ-Fans und verletzte sie schwer.
Ein 24-Jähriger musste sich am Montag vor dem Bezirksgericht Zürich verantworten. (Archivbild)
© KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER
Anzeige

Der 24-Jährige musste sich heute vor Gericht verantworten, weil er im Juni 2020 – gemeinsam mit 14 anderen GC-Fans – auf drei FCZ-Anhänger losging und sie mit Fäusten und Fusstritten spitalreif schlugen. Der Mann konnte anhand von mehreren Fotos identifiziert werden.

Wie «20 Minuten» berichtet, verurteilte das Bezirksgericht den Mann am Montag zu einer bedingten Freiheitsstrafe von 17 Monaten. Dazu kommt eine bedingte Geldstrafe von 3000 Franken, die in der Vergangenheit ausgesprochen wurde. Auch die Gerichts- und Untersuchungskosten von rund 12'000 Franken muss der 24-Jährige berappen.

Bei der Attacke im Sommer 2020 trugen die drei FCZ-Fans unter anderem Gehirnerschütterungen sowie eine Nierenquetschung davon. Der Beschuldigte gehört laut einem Bericht der Stadtpolizei Zürich zu einer gewaltbereiten GC-Fangruppierung.

(oeb)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 5. Dezember 2022 17:27
aktualisiert: 5. Dezember 2022 17:27