Zürich

Frau (30) stirbt nach Streit in Embrach – Polizei verhaftet 38-Jährigen

Bezirk Bülach

Frau (30) stirbt nach Streit in Embrach – Polizei verhaftet 38-Jährigen

02.10.2023, 13:46 Uhr
· Online seit 02.10.2023, 13:32 Uhr
Eine 30-jährige Frau ist am Sonntagabend bei einem Streit lebensbedrohlich verletzt worden. In der Nacht auf Montag erlag sie ihren Verletzungen. Der Täter soll ein 38-jähriger Mann sein.
Anzeige

Gegen 19.30 Uhr am Sonntag erhielt die Kantonspolizei Zürich die Meldung, dass sich in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein Mann und eine Frau heftig stritten. Vor Ort fanden die ausgerückten Einsatzkräfte dann eine schwer verletzte 30-jährige Frau.

Sie sei erstversorgt und anschliessen ins Spital gebracht worden, teilt die Kantonspolizei Zürich mit. In der Nacht auf Montag sei die Frau an ihren Verletzungen gestorben. Ein 38-jähriger Schweizer wurde festgenommen. 

In welchem Verhältnis die beiden Personen zueinander standen, will eine Polizeisprecherin auf Anfrage von ZüriToday nicht sagen. Das sei Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Auch zum Hergang des Streits und der Ursache der schweren Verletzungen äussert sich die Polizei nicht.

(gin/jos)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 2. Oktober 2023 13:32
aktualisiert: 2. Oktober 2023 13:46
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch