Zürich

Familie zügelt in Horgen und lässt Büsi zurück

Weg ohne Haustier

Familie zügelt in Horgen und lässt Büsi zurück

· Online seit 28.10.2023, 17:24 Uhr
Auf Facebook kursiert ein Post, in dem ein neues Zuhause für eine Katze gesucht wird. Deren Familie zog in Horgen ohne sie weg. Der Schweizer Tierschutz spricht von einem Gesetzesverstoss.
Anzeige

Eine Familie aus Horgen ist ohne ihr Büsi gezügelt. «Mini Familie isch vode Wohnig uszoge und hät mich nöd mitgno», steht in einem Post, der auf Facebook kursiert. Auf dem Foto zu sehen ist eine getigerte Katze.

Das Verhalten der Familie trifft in den Kommentaren auf grosse Empörung. User bezeichnen dieses etwa als «das Hinterletzte» oder «eine Schande».

Keine Ausnahme

Dass Frauchen und Herrchen ihre Katze beim Umzug einfach am alten Orten zurücklassen, ist keine Ausnahme. «Wir haben auch schon davon gehört, dass Menschen wegziehen und ihre Katzen zurücklassen», sagt Zoologin Arlette Niederer vom Schweizer Tierschutz (STS) laut «Nau.ch». Über entsprechende Zahlen verfügt der STS nicht.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Arlette Niederer bezeichnet das Verhalten der Besitzer als verantwortungslos. Auch verstosse es gegen das Gesetz, wenn Halterinnen und Halter ihre Tiere ihrem Schicksal überliessen. Wer sich ein Tier anschaffe, sei ohne Widerrede für dessen Wohlergehen verantwortlich. Sei dies nicht mehr möglich, müsse man ein neues Zuhause suchen oder das Tier im Tierheim abgeben.

Neues Zuhause gefunden

Inzwischen hat das zurückgelassene Büsi aber ein neues Zuhause gefunden. Dies meldete später die Userin, die ein neues Heim für das Tier gesucht hatte.

(bza)

veröffentlicht: 28. Oktober 2023 17:24
aktualisiert: 28. Oktober 2023 17:24
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch