Zürich

«Es hat immer dann geregnet, wenn es nötig war»

Zürcher Bauern im Wetterglück

«Es hat immer dann geregnet, wenn es nötig war»

01.06.2022, 05:59 Uhr
· Online seit 01.06.2022, 05:57 Uhr
Ist es noch Frühling oder schon Sommer? Der Mai kam dieses Jahr sommerlicher daher, als das seit Jahren der Fall war. Auch Niederschlag fiel kaum. Den Zürcher Bauern schien dies jedoch nichts auszumachen. Sie hatten Glück im Unglück.
Anzeige

Viel Sonne, Hitzetage und weniger Regen. Der Mai 2022 hatte es in sich. Was dies in Zahlen heisst, führt Michael Eichmann von Meteonews aus: «Im Mai wird gewöhnlich 110 Millimeter Niederschlag erwartet, aktuell stehen wir bei etwas mehr als 50 Millimeter. Damit <fehlt> also für den aktuellen Monat mit 50 bis 60 Millimetern noch rund die Hälfte des Niederschlags.»

Trotz dieses fehlenden Niederschlags zeigt sich Ferdi Hodel, Geschäftsführer des Zürcher Bauernverbands, gegenüber ZüriToday gelassen: «Grundsätzlich war es ein guter Mai. Zwar gab es trockene Phasen, es hat aber immer dann geregnet, wenn es nötig war.» Auch das Gras wachse gut.

Trockener Mai nach nassem April

Dazu kommt: Der April 2022 zeigte sich überdurchschnittlich nass. So hat es in Zürich laut Eichmann rund 100 Millimeter Niederschlag gegeben. Gemäss Klimanorm, dem Durchschnitt zwischen 1991 und 2020, kann an einem üblichen April mit 70 Millimeter Niederschlag gerechnet werden, führt Eichmann aus. Es fiel im April also etwa 40 bis 50 Prozent mehr Regen als üblich.

So sind auch die Pegel des Zürich, des Greifen- und des Pfäffikersees zwar etwas tiefer als im Vorjahr, allgemein sind die Pegel der Seen aber nur «leicht unterdurchschnittlich».

Trend zu Trockenheit 

Wie aber geht es weiter mit dem Wetter? Eichmann zufolge kann im Juni in Zürich durchschnittlich mit 102 Millimeter Niederschlag gerechnet werden. Dies entspricht der Norm. Schaue man sich die Modelltrends an, so werde der Juni tendenziell eher zu trocken werden. Dies sei allerdings als Trend und nicht als Prognose zu verstehen, präzisiert Eichmann abschliessend.

veröffentlicht: 1. Juni 2022 05:57
aktualisiert: 1. Juni 2022 05:59
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch