Verfolgungsjagd

E-Bike-Polizisten schnappen Einbrecher – dank Mithilfe aus Bevölkerung

15. Juni 2022, 16:23 Uhr
Am Mittwochmorgen nahm die Stadtpolizei Zürich drei mutmassliche Einbrecher fest. Dies, nachdem sie versucht hatten, in eine Wohnung einer Liegenschaft im Kreis 5 einzubrechen.
Eine E-Bikepatrouille verfolgte die Einbrecher erfolgreich.
Anzeige

Kurz nach 9.45 Uhr meldete sich eine Anwohnerin der Hardturmstrasse telefonisch bei der Stadtpolizei Zürich und teilte mit, dass sie soeben drei Männer überrascht hatte, die in ihre Wohnung einbrechen wollten.

Die Anruferin folgte den Männern und blieb dabei in Kontakt mit der Polizei. Sie gab nebst dem Aussehen der Täter laufend den Standort durch. Einer der Männer stieg in der Folge in einen weissen Kleinwagen ein und fuhr davon. Die beiden anderen flüchteten zu Fuss weiter. Diese Informationen gab die Einsatzzentrale den Patrouillen via Funk durch.

Hast du etwas gesehen? Schreib uns.

Eine E-Bike-Patrouille der Stadtpolizei fuhr daraufhin mit eingeschaltetem Blaulicht und Wechselklanghorn vom Wipkingerplatz ins entsprechende Quartier, entdeckte den flüchtenden Kleinwagen und folge ihm bis zur Autobahnauffahrt. Eine Streifenwagenpatrouille fuhr aufgrund der Meldungen der Bike Police auf die Autobahn. Kurz darauf hielten sie das weisse Auto in Richtung Bern/Basel an und nahmen den Fahrzeuglenker, ein 50-jähriger Georgier, fest.

Eine weitere Bike-Patrouille sah während der Nahbereichsfahndung am Sportweg zwei Männer, die auf den Beschrieb der zu Fuss Geflüchteten passten. Die beiden Georgier im Alter von 22 und 31 Jahren wurden ebenfalls festgenommen und für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache gebracht.

(joe/sda)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 15. Juni 2022 16:23
aktualisiert: 15. Juni 2022 16:23