Nasser Herbst

Durchhalten, die Sonne ist schon auf dem Weg

Oliver Schneider, 24. Oktober 2022, 14:19 Uhr
Der Montag startete grau und nass. Doch die ganze Woche wirst du den Regenschirm nicht brauchen. Der sonnige Herbst meldet sich mit milden Temperaturen zurück. Dazu gibt es ein astronomisches Spektakel zu beobachten.

Quelle: PilatusToday, Video vom 22. Oktober 2022

Anzeige

Am Montagnachmittag ist es im Züribiet zunächst noch stark bewölkt und immer wieder nass. Bis zum Abend im Unterland klingt der Regen aber laut «MeteoNews» allmählich ab. Richtung Rhein gibt es erste Auflockerungen.

Sonne + Sonnenfinsternis am Dienstag

Am Dienstag ist im Flachland zuerst lokal etwas Nebel möglich, Richtung Alpen treten auch noch Restwolken auf. Sonst ist es meist sonnig, mit am Nachmittag aus Westen aufziehenden Schleierwolken. Am Dienstag herrschen in der Früh 10 bis 11 Grad, am Nachmittag sind es zirka 18 Grad. Auf dem Uetliberg gibt es 14 Grad.

Mit sonnigem Wetter bestehen gute Beobachtungsmöglichkeit für die partielle Sonnenfinsternis um die Mittagszeit. Um 11.15 Uhr beginnt sich der Mond langsam von oben vor die Sonne zu schieben. Die maximale Verdunkelung wird dann um ca. 12.10 Uhr erreicht und bewegt sich dann zwischen 15 Prozent im Tessin und knapp 19 Prozent im Nordosten der Schweiz. Danach wandert die Mondscheibe nach links unten wieder aus der Sonne heraus, zwischen 13.06 Uhr und 13.10 Uhr ist das Ereignis beendet.

Bei der Beobachtung sollte man Vorsicht walten lassen. Niemals darf mit ungeschütztem Auge direkt in die Sonne geblickt werden. Auch normale Sonnenbrillen sind gänzlich ungeeignet. In manchen Haushalten sind mitunter noch Schutzbrillen von 2015 vorhanden, gut geeignet ist auch die indirekte Beobachtung mittels Projektion auf eine weisse Fläche. Dabei lässt man das Sonnenlicht durch ein kleines Loch (etwa mittels einer Stricknadel) in einer Postkarte oder einen Karton fallen.

Warmer Oktober

In der Nacht auf Mittwoch ziehen noch einmal dichte Wolken auf. Auch etwas Regen ist möglich. Dieser hört aber am Mittwochmorgen endgültig auf und macht recht sonnigem Wetter bei 20 Grad Platz. Mild geht es weiter: Auch Donnerstag und Freitag starten noch mit gebietsweise Nebel, sonst ist es bei 20 Grad sonnig mit Schleierwolken.

Von Donnerstag bis Anfang der nächsten Woche tut sich dann in Sachen Wetter nicht wirklich viel, wir liegen im Einflussbereich eines ausgedehnten und aus heutiger Sicht ziemlich stabilen Hochdruckgebiets.

Trotz des Regenwetters von heute Morgen: Der Oktober 2022 war aussergewöhnlich warm. Warum das so ist, erfährst du hier.

(osc)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 24. Oktober 2022 14:11
aktualisiert: 24. Oktober 2022 14:19