Sack vergessen

Diebin klaut im Coop Wallisellen Geschenk für fleissigen Gymi-Anwärter

· Online seit 05.02.2024, 08:16 Uhr
Eine Mutter wollte ihren Sohn mit trendigen Sneakers überraschen. Beim Einkaufen im Coop Wallisellen schnappte sich eine junge Diebin die Schuhe. «Ihre Dreistigkeit hat mich getroffen», sagt die Mutter.
Anzeige

Der 12-jährige Sohn von S.T.* büffelt gerade für die Gymi-Prüfung. «Es ist nicht einfach, auch noch jeden Samstag in die Schule zu gehen», sagt die Mutter aus Wallisellen. Weil er aber «alles so gut macht», wollte sie den Sechstklässler kürzlich mit einem Paar neuen Sneakers überraschen.

Am 17. Januar kaufte sie im Schuh-Shop Foot Locker im Glattzentrum mit einem Rabatt-Code ein Paar Asics-Schuhe für knapp 60 Franken – die Sneakers liegen bei jungen Menschen gerade sehr im Trend. «Bevor ich zu Hause war, schickte ich ihm ein Foto der Schuhe und schrieb: ‹Hey, du kannst dich freuen›», erzählt T. im Gespräch mit ZüriToday. Doch daraus wurde nichts.

Als sie nach dem Einkauf im Coop Wallisellen noch eine Apotheke besuchte, lief es ihr kalt den Rücken hinunter. «Ich merkte, dass ich den Sack mit den Schuhen nicht dabei hatte», sagt T. Sofort sei sie in den Coop zurückgekehrt und habe nach dem Plastiksack gesucht, den sie bei einer Self-Checkout-Kasse habe liegen lassen. «Vom Sack mit den Turnschuhen samt Kassenzettel war dort aber keine Spur mehr.»

Beweis auf Überwachungsvideo

Das Coop-Personal sei sehr hilfsbereit gewesen, sagt die Mutter. Die Mitarbeiterin am Kiosk habe sich gleich das Überwachungsvideo angeschaut. «Darauf war eine junge Frau mit Kopfhörern zu sehen.» Die Dreistigkeit der jungen Dame habe sie getroffen. «Sie nahm den Sack am Self-Checkout einfach mit – ohne eine Sekunde zu zögern.» In der Zwischenzeit sei die Diebin längst über alle Berge gewesen. «Erfolglos suchte ich mit der Kiosk-Mitarbeiterin die Coop-Garage und den Bahnhof nach ihr ab.»

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

Coop bestätigt den Vorfall auf Anfrage. «Das Personal ist informiert, wie mit Fundgegenständen umzugehen ist und handelt grundsätzlich entsprechend», sagt ein Mediensprecher. Die Tasche sei in Gewahrsam der Kundin gewesen. «Dafür kann Coop keine Haftung übernehmen.»

«Vielleicht fliegt sie beim Umtauschen auf»

Auch informierte T. die Foot-Locker-Filiale im Glattzentrum über den Diebstahl. «Es könnte ja sein, dass die Diebin die Schuhe umtauschen will und dann beim Vorweisen meines Kassenzettels auffliegt.» Der Geschäftsleiter der Filiale war am Donnerstag auf Anfrage der Redaktion nicht erreichbar.

Nach Hause kam T. mit leeren Händen und dem Satz: «Sorry, die Schuhe wurden geklaut». Ihr Sohn sei gut damit umgegangen, sagt T. «Traurig machte ihn eher, dass mich das Ganze so traurig machte.» Das Schuhpaar nachgekauft habe sie aber nicht. «Mein älterer Sohn vermachte ihm ebenso coole Sneakers, die ihm gerade zu klein geworden sind.»

*Name der Redaktion bekannt.

veröffentlicht: 5. Februar 2024 08:16
aktualisiert: 5. Februar 2024 08:16
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch