Sport bis Politik

Das sind 2023 die wichtigsten Daten für Zürich und die Schweiz

30. Dezember 2022, 19:25 Uhr
Das Jahr 2023 ist da. Was erwartet dich in den kommenden 12 Monaten und welche Veranstaltungen solltest du nicht verpassen? Hier kommen einige wichtige Daten kurz nach dem Jahreswechsel.
Anzeige

Mit dem Jahr 2022 ging ein ereignisreiches Jahr zu Ende: Coronamassnahmen wurden aufgehoben, die Street Parade und das Sechseläuten konnten wieder wie gewohnt durchgeführt werden, zwei neue Bundesräte wurden gewählt und die Fussball-Weltmeisterschaft hat in Katar stattgefunden. Nur um ein paar wenige Beispiele zu nennen. Gleichzeitig wurde das Jahr 2022 von dem Krieg in der Ukraine überschattet. Hier zeigen wir dir wichtigsten Ereignisse 2023, die du dick in deinem Kalender eintragen solltest.

Kantons- und Regierungsratswahlen im Kanton Zürich

Am 12. Februar 2023 werden der Regierungsrat und das Kantonsparlament im Kanton Zürich neu gewählt. Die Zürcher Stimmbevölkerung entscheidet dann, wen sie für die Amtsperiode 2023 bis 2027 in den siebenköpfigen Regierungsrat wählen. Auch die 180 Mitglieder im Zürcher Kantonsrat werden neu gewählt.

Netflix-Produktionen

Der Streaminganbieter kündet für das neue Jahr einige Neuerscheinungen an, sie alle zu schauen ist wohl ein Ding der Unmöglichkeit. Mehr als 100 neue Netflix-Serien gibt es im neuen Jahr zu entdecken. Ab 9. Februar soll es unter anderem neue Folgen über den stalkenden Serienkiller Joe Goldberg geben. Die vierte Staffel der Serie «You» wird dann ausgestrahlt.

Eine Dokumentation, die Anfangs Jahr auf Netflix erscheinen soll, erzählt die Geschichte von Pamela Anderson. Im Sommer 2023 soll zudem die dritte Staffel «The Witcher» erscheinen, und auch die Abenteuerserie «Outer Banks» geht in die dritte Runde.

Zwei Jahre nach dem Ende von «Haus des Geldes» wird es im neuen Jahr eine Ablegerserie davon geben, die Publikumsliebling «Berlin» gewidmet ist. Zu dem Comi-Held «Asterix» ist per 2023 die Veröffentlichung einer Miniserie geplant. Die Geschichte basiert auf dem Comicbuch «Der Kampf der Häuptlinge» und soll im Computeranimations-Stil präsentiert werden.

Ein etwas ungewöhnlicher Plan B hat Netflix zu der Serie «Squid Game». Eine zweite Staffel dazu ist zwar noch in weiter Ferne, es könnte aber sein, dass die Plattform die Show mit echten Menschen inszenieren möchte. Hoffentlich mit viel weniger Tod.

Musikalische Highlights

Musikalisch stehen im 2023 einige Veröffentlichungen an. So hat Metallica per 14. April das neue Album «72 Seasons» mit 12 Liedern angekündet. Für die US-Ikonen ist es das zwölfte Album in 40 Jahren Bandgeschichte. Einen Vorgeschmack gibt die Vorab-Single «Lux Æterna». Ausserdem steht eine Welttournee an – vier Shows werden Metallica in Deutschland spielen.

Deichkind plant eine neue und somit achte Platte auf den 17. Februar. «Die Deichkinder wringen ihre Seelen aus, um euch nur den heissesten Scheiss zu bieten», kündigt die Band an.

Ebenfalls neue Musik dürfte es von Ed Sheeran, Depeche Mode, Jennifer Lopez und Lana Del Rey geben.

Sechseläuten

Am 17. April wird dem Böögg wieder der Kopf wegfliegen, dann ist nämlich wieder Zeit fürs Sechseläuten. Im 2023 wird der Kanton Schwyz, nach 2003 zum zweiten Mal Gast am Zürcher Sechseläuten.

Hybride Sonnenfinsternis

In diesem Jahrhundert gab es bisher sieben davon und am 20. April soll sie wieder am Himmel zu sehen sein – eine hybride ringförmige, totale Sonnenfinsternis. In den meisten Fällen beginnt ein solches Phänomen ringförmig, wird total und kehrt dann zu ringförmig zurück. So genau können das wohl nur Beobachter in Australien, Indonesien und Osttimor miterleben. Hier bei uns wird eine partielle Sonnenfinsternis zu erkennen sein.

Tour de Suisse

Der internationale viertgrösste Radsportanlass ist in diesem Jahr vom 11. bis 18. Juni geplant. Die Tour de Suisse ist seit 1993 ein wichtiges Stück Schweizer Sportgeschichte und lockt jeweils Hunderttausende von Fans an den Strassenrand. Seit 2021 findet zudem die Tour de Suisse der Frauen statt. Diese starten am Schlusswochenende der Männer und absolvieren vier Etappen.

175 Jahre Bundesverfassung

2023 feiert die moderne Schweiz ihren 175. Geburtstag. Im Jahr 1848 wurde aus der alten Eidgenossenschaft ein Bundesstaat und die erste Demokratie in Europa. Das möchte das Schweizer Parlament gebührend feiern – am 24. Juni im Stadtzentrum des bernischen Langenthal: Politische Würdenträger werden eine Rede halten, die Patrouille Suisse wird eine Show machen und die heutige Armee soll präsentiert werden.

Züri Fäscht

Nach vier Jahren Pause findet vom 7. bis am 9. Juli das Züri Fäscht statt. Chilbi, viele Food-Stände mit Leckereien aus aller Welt, Musik und viel Feuerwerk locken an diesem Wochenende Millionen von Menschen in die Limmatstadt.

Street Parade

Die 30. Ausgabe der grössten Technoparty der Welt findet am Samstag 12. August von 13 Uhr bis Mitternacht statt. Ab Donnerstag kann man sich in der ganzen Stadt und Agglomeration Zürich bei rund 80 grossen und kleinen Parties auf die Strassenparade einstimmen.

Zürich Openair

Fünf Tage lang geben sich Musikerinnen und Musiker unterschiedlicher Genres am Zürich Openair die Klinke in die Hand. Wer am kommenden Zürich Openair spielen wird, ist noch nicht klar. Was hingegen schon feststeht, ist das Datum: Das Zürich Openair 2023 findet vom 23. bis am 26. August statt.

National- und Ständeratswahlen

Am 22. Oktober finden in der Schweiz die eidgenössischen Wahlen statt. Dann wählen wir die National- und Ständeratsmitglieder. 2023 erhält der Kanton Zürich einen zusätzlichen Sitz. Dieser geht auf Kosten des Kantons Basel-Stadt.

Die Nationalratssitze werden im Verhältnis zur Wohnbevölkerung der Kantone verteilt. Das heisst, je mehr Leute in einem Kanton wohnen, desto mehr Nationalratssitze hat der Kanton zugute. Aufgrund der kantonalen Bevölkerungszahlen kommt es zu der Sitzverschiebung.

Im Ständerat kommen 20 Kantonen je zwei Sitze zu. Die Halbkantone haben Anrecht auf einen Sitz.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 1. Januar 2023 13:31
aktualisiert: 1. Januar 2023 13:31