«Enormer Energiefresser»

Das Hallenbad Dübendorf schliesst aus Stromspargründen

11. Oktober 2022, 06:08 Uhr
Während viele Hallenbäder in der Schweiz aus Stromspargründen das Wasser und die Luft weniger heizen, geht die Stadt Dübendorf noch einen Schritt weiter: Dort wird das Hallenbad für drei Monate geschlossen.
Die Stadt Dübendorf schliesst ihr Hallenbad vom 1. Dezember bis am 26. Februar.
© Stadt Dübendorf
Anzeige

Das Hallenbad, das vom 1. Dezember bis am 26. Februar schliesst, wird hauptsächlich von Schülerinnen und Schülern genutzt. Ihre Schwimmlektionen werden nun ausfallen und durch anderen Unterricht ersetzt. Aber auch Private, die das Bad zeitweise nutzen dürfen, müssen aufs Schwimmen verzichten.

Effekt noch unbekannt

Das Bad sei «ein enormer Energiefresser», sagte Sicherheitsvorstand Hanspeter Schmid (Mitte) am Montag gegenüber dem «Regionaljournal Zürich-Schaffhausen» von Radio SRF1. Wie viel Energie mit der Schliessung gespart wird, kann die Stadt aber nicht genau beziffern. Das werde erst danach ausgewertet.

Jahresbeginn im Home Office

Auch bei anderen Energiesparmassnahmen geht Dübendorf etwas weiter als andere Städte und Gemeinden: Während die meisten Verwaltungen ihre Büros weniger stark heizen, hat sich Dübendorf auch hier für eine komplette Schliessung entschieden, zumindest temporär.

Im neuen Jahr bleiben die Angestellten gleich für eine Woche im Home Office, die Büros bleiben kalt. Dadurch kann der Spareffekt von den Weihnachts- und Neujahrstagen auf zwei Wochen verlängert werden.

(sda)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 10. Oktober 2022 17:22
aktualisiert: 11. Oktober 2022 06:08