Zürich

Blogger postet Bild von abgetrenntem Kopf – und hat jetzt Polizei am Hals

«Szeneishwinti»

Blogger postet Bild von abgetrenntem Kopf – und hat jetzt Polizei am Hals

28.12.2022, 14:17 Uhr
· Online seit 28.12.2022, 10:35 Uhr
Der Betreiber von «Szeneishwinti» hat auf seinem Telegram-Kanal Fotos eines verstümmelten Menschen veröffentlicht. Das hat Konsequenzen.
Anzeige

Der «Szeneishwinti»-Blogger veröffentlichte auf Telegram unzensierte Bilder eines abgetrennten Kopfes und weiterer verstümmelter Körperteile. Die Bilder hatte er zuvor von einem Follower erhalten, dem mit den Bildern gedroht worden war. Dies berichten "20Minuten« und der »Landbote". Auf seinem Tiktok-Account wurden die Bilder verpixelt gezeigt.

Blogger erhält Schreiben von der Polizei

In einem vor wenigen Tagen veröffentlichten Video erklärt der Blogger, dass die Stadtpolizei Winterthur ihn kontaktiert habe und er am Donnerstag im Rahmen eines Strafverfahrens eine schriftliche Vorladung zu einer Einvernahme erhalten habe.

Im Schreiben der Stadtpolizei Winterthur ist ersichtlich, dass die Polizei den Winterthurer wegen eines Verstosses gegen das Strafgesetzbuch im Bereich Gewaltdarstellungen vernehmen will. Der Blogger erklärt im Video, dass er die Bilder veröffentlicht habe, um möglichst vollständig zu informieren. Er verstehe aber, dass dies ein Fehler gewesen war.

Bereits vom Obergericht verurteilt 

Der Winterthurer wurde bereits im Oktober vom Zürcher Obergericht verurteilt, weil er mehrmals vor Radarkontrollen gewarnt hatte. Er musste eine Busse von 1800 Franken bezahlen.

(oeb)

veröffentlicht: 28. Dezember 2022 10:35
aktualisiert: 28. Dezember 2022 14:17
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch