Zürich

Baby-Krokodil haut aus Gehege ab und stirbt geschwächt

Zoo Zürich

Baby-Krokodil haut aus Gehege ab und stirbt geschwächt

09.08.2023, 13:36 Uhr
· Online seit 09.08.2023, 13:20 Uhr
Der kürzlich überraschend geschlüpfte Kaiman ist aus dem Exotarium ausgebüxt. Das auf den Namen Xodó getaufte Jungtier war in der Folge so geschwächt, dass es starb.
Anzeige

Ende Juni sorgte eine Nachwuchsmeldung aus dem Zoo Zürich für Aufsehen: Unbemerkt von den Tierpflegenden schlüpfte ein kleiner Kaiman im Exotarium. Ein Besucher sah den kleinen und machte die Wärter darauf aufmerksam.

Zwar rechnete das Zooteam mit Nachwuchs, allerdings noch nicht zu diesem Zeitpunkt. Später wurde das Jungtier auf den Namen «Xodó» getauft und als Männchen identifiziert.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Das kleine Tierchen ist inzwischen aber verstorben. Eine Sprecherin des Zoos bestätigt gegenüber ZüriToday eine Meldung, die Radio SRF 3 via Instagram bekannt machte. So habe Xodó im Gehege ein Schlupfloch entdeckt und sei daraus ausgebüxt. Als das Zooteam den kleinen Kaiman fand, war er bereits so geschwächt, dass er starb.

Quelle: Archivvideo vom 28. Juni / ZüriToday / Olivia Eberhardt

Leider gehöre es aber dazu, dass so kleine Reptilien manchmal sterben, sagte Zoodirektor Severin Dressen gegenüber Radio SRF 3.

(lol)

veröffentlicht: 9. August 2023 13:20
aktualisiert: 9. August 2023 13:36
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch