Thalwil

Autofahrer baut Selbstunfall – zwei Personen verletzt

10. November 2022, 13:16 Uhr
Bei einem Selbstunfall mit einem Personenwagen sind am Mittwochabend in Thalwil zwei Personen verletzt worden. Die Polizei sucht Zeugen.
Das Auto kam beim Selbstunfall auf dem Dach liegend zum Stehen.
Anzeige

Der Unfall ereignete sich kurz nach 21.30 Uhr, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt. Ein 34-jähriger Mann fuhr mit seinem Auto auf der Seestrasse Richtung Horgen. Aus bislang nicht bekannten Gründen verlor er die Kontrolle über sein Auto.

Dieses überquerte die Gegenfahrbahn, prallte gegen eine Mauer am linken Fahrbahnrand und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Lenker sowie seine 25-jährige Beifahrerin zogen sich Verletzungen zu und wurden mit einem Rettungswagen in ein Spital gebracht.

Das Unfallfahrzeug wurde sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft ordnete beim Lenker eine Blut- und Urinentnahme an und eröffnet eine Strafuntersuchung wegen des Verdachts auf ein Raserdelikt.

Wegen des Unfalls musste Seestrasse für mehrere Stunden gesperrt werden; die Feuerwehr signalisierte eine Umleitung.

Gemeinsam mit der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Thalwil/Oberrieden sowie Rettungsfahrzeuge des See-Spitals Horgen im Einsatz. Die Kantonspolizei Zürich sucht Zeugen.

(oeb)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 10. November 2022 13:15
aktualisiert: 10. November 2022 13:16