Mollis und Bilten

Auto kracht im Kanton Glarus in Leitplanke – Totalschaden

· Online seit 03.12.2023, 11:57 Uhr
Ein Lenker im glarnerischen Mollis war zu schnell unterwegs, sodass er in eine Leitplanke fuhr. Am Auto entstand Totalschaden. Am Sonntag baute eine Lenkerin in Bilten einen ähnlichen Unfall.
Anzeige

Auf der A3 in Mollis kam es am Samstagabend im Kanton Glarus um ca. 19.30 Uhr zu einem Selbstunfall. Ein 47-jähriger Lenker war von Zürich in Richtung Sargans unterwegs, als er kurz vor der Ausfahrt Weesen die Kontrolle über sein Auto verlor und mit der Leitplanke kollidierte.

Grund dafür war laut der Kantonspolizei eine Geschwindigkeit, die nicht an die Strassenverhältnisse angepasst war. Der Lenker zog sich dabei keine Verletzungen zu. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

Am Sonntagmorgen baute eine Lenkerin in der Region einen ähnlichen Unfall. Um ca. 4 Uhr war die 25-Jährige auf der A3 in Bilten Richtung Zürich unterwegs, wie die Polizei weiter mitteilte. Kurz nach der Einfahrt Bilten verlor sie wegen nichtangepasster Geschwindigkeit die Herrschaft über ihr Fahrzeug. Daraufhin kollidierte sie mit der Leitplanke. Die Lenkerin blieb unverletzt. Am Auto entstand Sachschaden.

(bza)

veröffentlicht: 3. Dezember 2023 11:57
aktualisiert: 3. Dezember 2023 11:57
Quelle: ZüriToday

Anzeige
zueritoday@chmedia.ch