Chaos im Auto

Auffälliger Smart an Zürcher Sihlfeldstrasse gibt Rätsel auf

07.11.2023, 06:58 Uhr
· Online seit 07.11.2023, 05:39 Uhr
Ein Smart mit dem Logo eines ehemaligen Radiosenders ist seit Ewigkeiten in einer blauen Zone an der Sihlfeldstrasse im Kreis 3 parkiert. Das sorgt bei einem Anwohner für Fragezeichen. Möglich ist, dass das Auto vor allem als Abstellkammer dient.
Anzeige

Der Smart sticht in der Reihe der parkierten Fahrzeuge sofort ins Auge. Das kleine Auto ist knallgelb und mit dem Schriftzug «Radio Tropic» versehen. Parkiert ist es in der blauen Zone an der Sihlfeldstrasse 165 im Kreis 4. Einem Anwohner fällt das Auto aber noch aus einem anderen Grund auf.

«Dieser komische Smart steht seit Ewigkeiten dort», sagt P.K.* zu ZüriToday. Erstmals fiel ihm der Smart auf, als er im Frühling 2022 in ein Quartier in der Nähe der Sihlfeldstrasse zog. «Ich frage mich, was mit diesem Auto los ist. Es scheint schon lange nicht mehr benutzt worden zu sein.»

Tatsächlich ist der Smart zumindest seit August 2021 dort parkiert, wie ein Blick auf Google Maps zeigt. Ein Zürcher, dessen Arbeitsweg noch vor 2021 über die Sihlfeldstrasse führte, berichtet zudem, dass ihm das Auto damals ebenfalls aufgefallen sei.

Papiersäcke und Kartons im Auto

Längst Geschichte ist das Radio, für welches das Auto wirbt. 1997 wurde Radio Tropic gegründet. Über den Äther ging Musik aus der Karibik, Südamerika und Afrika. 2007 zog Besitzer Frédéric Dru den Stecker. Seither sendet Radio 1 auf dessen ehemaliger Frequenz.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

Ein Blick ins Innere des Fahrzeugs lässt vermuten, dass die Besitzerin oder der Besitzer das Auto als Abstellkammer nutzt: Darin herrscht ein Chaos – Papiersäcke, Kartons und allerlei Gerümpel sind darin verstreut. So unbenutzt das Auto ist und so chaotisch die Zustände darin – an der Windschutzscheibe deponiert ist eine Anwohnerparkkarte.

Ewig parkiert

Die Abstellkammer auf vier Rädern in der blauen Zone dürfte manche Autofahrende in Zürich grün vor Neid werden lassen. Manche Zürcherinnen und Zürcher klagen darüber, sogar im eigenen Quartier keinen Platz für ihr Auto zu finden. Wer der Besitzerin oder dem Besitzer den Parkplatz streitig zu machen versucht, hat aber keine Chance: Auch wenn der Smart nicht benutzt wird, darf dieser den Parkplatz besetzen.

Nadja Häberli, Mediensprecherin der Dienstabteilung Verkehr der Stadt Zürich, bestätigt: «Die Anwohnerparkkarte ist gültig und das Auto darf somit unbeschränkt in der entsprechenden Zone parkiert werden.»

Die Besitzerin oder der Besitzer des auffälligen Autos ist unbekannt. Eine Anfrage beim elektronischen Autoindex ergab, dass das Kontrollschild nicht in Verkehr gesetzt ist oder bei der gesuchten Person eine Auskunftssperre besteht.

*Name der Redaktion bekannt

Gehört das Auto vielleicht dir oder hast du einen Hinweis? Dann melde dich bei ZüriToday und löse das Rätsel auf: zueritoday@chmedia.ch 

veröffentlicht: 7. November 2023 05:39
aktualisiert: 7. November 2023 06:58
Quelle: ZüriToday

Anzeige
zueritoday@chmedia.ch