Omikron-Impfung

Ab Montag ist der zweite Booster in Zürich verfügbar

6. Oktober 2022, 14:55 Uhr
In den Impfzentren im Kanton Zürich sind ab Montag Auffrischimpfungen für die Omikron-Variante erhältlich. Anmeldungen sind ab Samstag möglich.
Ab Montag sind im Kanton Zürich Covid-Auffrischimpfungen mit angepassten Impfstoffen erhältlich. (Symbolbild)
© KEYSTONE/PETER KLAUNZER
Anzeige

Zürcherinnen und Zürcher, die den Booster möchten, können ab Samstag, 9 Uhr, über das Online-Impftool sowie über die Impfhotline Termine buchen, wie aus auf der Website der Gesundheitsdirektion heisst.

Das Bundesamt für Gesundheit BAG und die Impfkommission empfehlen den Booster in erster Linie besonders Gefährdeten und dem Gesundheitspersonal. Aber auch alle Personen ab 16 Jahren können sich impfen lassen, wenn sie einen erhöhten Schutz wünschen. Die Kosten für die herkömmliche und auch die neue Impfung, die gegen die Omikron-Variante des Coronavirus wirkt, übernimmt der Bund.

Infektionen nehmen zu

Das BAG betont, dass in diesem Herbst das Ziel der Impfung nicht darin liegt, Infektionen zu verhindern. Wie die Vergangenheit gezeigt hat, lässt sich eine Ansteckung durch die Omikron-Variante auch mit Impfungen nicht immer ausschliessen. Die Auffrischimpfung kann aber gefährdete Personen vor einem schweren Verlauf schützen.

Aktuell nehmen sowohl die Meldungen von Infektionen als auch die Zahl der positiven Tests landesweit deutlich zu. Das lässt sich auch im nationalen Abwassermonitoring beobachten.

(sda/sib) 

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 6. Oktober 2022 14:55
aktualisiert: 6. Oktober 2022 14:55