Polizeieinsatz am Bellevue

42-Jähriger von Schiffsschraube erfasst und schwer verletzt

5. August 2022, 20:20 Uhr
Bei der Bootsvermietung am Pier 7 standen am Donnerstag mehrere Polizeiwagen im Einsatz. Nun ist klar, was vorgefallen ist: Ein 42-Jähriger Mann wurde von einer Schiffsschraube erfasst und erheblich verletzt. Er musste umgehend ins Spital gebracht werden.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleZüri

Auf Anfrage von ZüriToday bestätigt die Stadtpolizei Zürich am Donnerstag einen Bootsunfall bei der Bootsvermietung «Pier 7» beim Bellevue. Was genau passiert ist, war lange unklar. Nun meldete die Polizei per Medienmitteilung, was sich im Hafen abspielte.

Gemäss derzeitigen Erkenntnissen begab sich kurz vor 18 Uhr ein Mann im Zürcher Seebecken, zwischen Seebad Utoquai und Seebad Enge, von einem Boot ins Wasser, wie die Behörden schreiben. Wie TeleZüri-Recherchen ergeben haben, war davor der Sonnenschutz des Bootes ins Wasser gefallen und der Mann wollte ihn wieder an Bord holen.

Dabei wurde er jedoch von der Schiffsschraube desselben Bootes erfasst und an den Beinen erheblich verletzt. Der Bootsbesatzung gelang es anschliessend, den Mann an Bord zu ziehen und zur Steganlage beim «Pier 7» zu fahren.

Durch die Polizeipatrouille wurde der Mann notfallmedizinisch erstversorgt, wie es weiter heisst. Danach wurde der 42-Jährige durch die Sanität von Schutz & Rettung Zürich umgehend ins Spital gebracht. Der Unfallhergang wird durch die Stadtpolizei Zürich untersucht.

(joe/baz)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 4. August 2022 20:25
aktualisiert: 5. August 2022 20:20
Anzeige