Winterthur Wülflingen

23-Jähriger wird bei Schlägerei mittelschwer verletzt, Täter flüchten

1. Oktober 2022, 11:30 Uhr
Ein 23-Jähriger ist am Freitagmorgen bei einer gewalttätigen Auseinandersetzung mittelschwer verletzt worden. Die unbekannten Täter sind anschliessend geflüchtet. Die Polizei sucht Zeugen.
Als die Polizei eintraf, waren die Täter schon geflüchtet. (Archivbild)
© KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA VALLE
Anzeige

Wie die Stadtpolizei Winterthur in einer Mitteilung schreibt, wurde sie um 08.20 Uhr alarmiert, weil ein Rollerfahrer von zwei Unbekannten auf der Strasse angegriffen wurde. Die sofort ausgerückte Patrouille traf an der Schlosstalstrasse auf den 23-jährigen Schweizer. Er musste mit mittelschweren Verletzungen ins Spital gebracht werden. Den Tätern gelang vor Eintreffen der Ordnungshüter die Flucht. Die Polizei leitete umgehend eine Fahndung ein.

Gemäss ersten Erkenntnissen der Polizei kam es kurz vor 08.00 Uhr an der Lettenstrasse zu einem Streit zwischen dem 23-jährigen Rollerfahrer und zwei unbekannten Fussgängern. Wenig später eskalierte dieser Streit an der Schlosstalstrasse. Dabei wurde der 23-Jährige mit Schlägen und Fusstritten attackiert und verletzt. Danach flüchteten die beiden unbekannten Männer Richtung Winterthur-Töss. Das Alter der beiden Täter wird auf 19-20 Jahre geschätzt.

Neben der Stadtpolizei Winterthur rückten auch der Rettungsdienst Winterthur sowie das Forensische Institut Zürich aus.

(oeb)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 1. Oktober 2022 11:30
aktualisiert: 1. Oktober 2022 11:30