Wetterphänomen

Zwei Sonnen in Utah? Das Internet rätselt, die Wissenschaft klärt auf

· Online seit 30.12.2022, 17:49 Uhr
Stell dir vor, du fährst mit dem Auto nach Hause – und siehst plötzlich zwei Sonnen untergehen. Genau das ist in den USA passiert. Das steckt hinter dem Spektakel am Himmel.
Anzeige

Die Bewohnerinnen und Bewohner des US-Bundesstaats Utah dürften sich nicht wenig gewundert haben, als sie in den winterlichen Abendhimmel schauten. Sie wurden Zeugen des Wetterphänomens der sogenannten «Nebensonne» – im Englischen als Sun Dogs (Sonnenhunde) bezeichnet. Beobachtende haben dabei den Eindruck, es befinde sich neben der Sonne jeweils eine zweite, schwächere.

Auf Twitter kann ein Autofahrer seine Verwunderung über die scheinbar zweite Sonne nicht zurückhalten. «Kann mir jemand erklären, was zu Hölle hier abgeht?», fragt er entrüstet. Die Antworten bieten ein breites Bouquet von Erklärungsansätzen. Von einer künstlichen (chinesischen) Sonne und einem Atombombentest ist die Rede. Davon, dass der Himmel eben doch ein riesiger Bildschirm ist. Oder wird die Sonne einfach von Wolken reflektiert?

Des Rätsels Lösung: Nebensonnen werden durch Brechung von Licht in Eiskristallen hervorgerufen. Die Eiskristalle wirken dabei wie mehrseitige Prismen, durch die sich das Sonnenlicht bricht. Deshalb haben Nebensonnen ähnliche Farbverläufe wie ein Regenbogen. Anders als letztere erscheinen sie aber nicht auf der gegenüberliegenden Seite des Himmels.

Nebensonnen können mehrmals pro Jahr auftreten und gehören zu den rund 50 bekannten Haloerscheinungen. Auch in Utah waren sie in diesem Winter bereits zu sehen, wie ein Video des TV-Senders Fox 13 zeigt.

(osc)

veröffentlicht: 30. Dezember 2022 17:49
aktualisiert: 30. Dezember 2022 17:49
Quelle: Today-Zentralredaktion

Anzeige
zueritoday@chmedia.ch