Spanien

Küstenwache rettet Schweizer Segelcrew nach Orca-Attacke

09.05.2023, 16:27 Uhr
· Online seit 09.05.2023, 15:20 Uhr
Eine Schweizer Segeltruppe wurde von drei Orcas attackiert, weshalb die Yacht sank. Die spanische Küstenwache brachte die Crew darauf in Sicherheit.
Anzeige

Zum Unglück kam es letzte Woche, in der Nacht von Donnerstag auf Freitag. Die vierköpfige Crew war mit dem Schweizer Segelschiff «Alboran Champagne» von Madeira nach Benalmádena unterwegs. Plötzlich rumpelte es. Drei Orcas rüttelten am Ruder und rammten das Schiff von der Seite.

Immer wieder attackierten die Orcas das Schiff, bis die Crew nach eineinhalb Stunden einen Wassereinbruch entdeckte, wie yacht.de beschreibt. Seitlich vom Ruder gab es zwei Löcher, eines davon konnte die Crew notdürftig abdichten. Dann baten die Schweizer die Tarifa Küstenwache um Hilfe, sie befanden sich kurz vor Barbate.

Der Seenotrettungsdienst ging mit Helikopter und Rettungskreuzer los und brachten die vier Segler in Sicherheit. Die «Alboran Champagne» wollte man zu Beginn mitschleppen. Weil sie aber fast bis zum Deck voll mit Wasser war, liess man sie zurück. Das Boot sank, die vier Besatzungsmitglieder kamen aber heil zurück an Land.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

(hap)

veröffentlicht: 9. Mai 2023 15:20
aktualisiert: 9. Mai 2023 16:27
Quelle: Today-Zentralredaktion

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch