Welt

Ausflugsschiff kentert auf Lago Maggiore – vier Menschen sterben

Schiffsunglück

Ausflugsschiff kentert auf Lago Maggiore – vier Menschen sterben

29.05.2023, 10:27 Uhr
· Online seit 29.05.2023, 08:36 Uhr
Ein Touristenschiff kenterte am Sonntag auf der Höhe von Lisanza in Italien. Vier Personen kamen ums Leben. Eine Windhose führte laut dem Präsidenten der Region Lombardei zum Unglück.

Quelle: CH Media Video Unit / Ramona De Cesaris

Anzeige

Vier Personen sind nach dem Kentern eines Ausflugsschiffs auf dem Lago Maggiore in Norditalien ums Leben gekommen. Ein Passagier wurde am Montagmorgen zunächst noch vermisst, weitere 21 Insassen konnten nach Feuerwehrangaben gerettet werden, wie die Nachrichtenagentur APA am Montagmorgen berichtete. Später meldete die italienische Feuerwehr, dass die vierte Person auch tot geborgen worden sei. Damit seien die Rettungsarbeiten beendet.

Dies, nachdem das Schiff auf der Höhe des Ortes Lisanza (I) am südlichen Ende des Sees gekentert war. Einige der geretteten Bootsinsassen mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Niemand von ihnen schwebte am Montagmorgen in Lebensgefahr.

Keine Schweizer Opfer

Unter den Opfern befanden sich keine Personen aus der Schweiz, wie das Eidgenössische Departement für Auswärtige Angelegenheiten (EDA) auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA mitteilte. Auch Verletzte stammten keine aus der Schweiz. 

Nach Angaben des Präsidenten der Region Lombardei, Attilio Fontana, war das Schiff wegen einer Windhose gekentert. Das 16 Meter lange Boot sei von Touristen gemietet worden, teilte er auf dem sozialen Netzwerk Facebook mit. An Bord des Bootes befanden sich 23 Touristen und zwei Besatzungsmitglieder.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Zu Geburtstagsfeier ausgelaufen

Die Such- und Rettungsmassnahmen wurden trotz schwieriger Wetterbedingungen in der Nacht auf Montag fortgesetzt. Mehrere Feuerwehrfahrzeuge waren mit Tauchern und Personal an Ort und Stelle und untersuchten das Ufer in Richtung Lisanza, einem Ortsteil von Sesto Calende (I), von wo aus das Hausboot gemäss der Nachrichtenagentur ANSA zu einer Geburtstagsfeier ausgelaufen war.

Der in den norditalienischen Regionen Piemont und Lombardei sowie in der Schweiz gelegene Lago Maggiore ist der zweitgrösste See Italiens und ein beliebtes Ferienziel.

(sda/bza)

veröffentlicht: 29. Mai 2023 08:36
aktualisiert: 29. Mai 2023 10:27
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch