Migration

30 Vermisste nach Bootsunglück im Mittelmeer

· Online seit 13.03.2023, 07:42 Uhr
Nach einem Bootsunglück mit Migranten im Mittelmeer werden Medienberichten zufolge 30 Menschen vermisst.
Anzeige

Wie die Nachrichtenagentur Ansa unter Berufung auf die italienische Küstenwache berichtet, hat sich das Boot mit insgesamt 47 Menschen an Bord bereits seit Samstag in internationalen Gewässern vor der libyschen Küste befunden. 17 Menschen konnten demnach gerettet werden. Der Rettungseinsatz fand ausserhalb des italienischen Zuständigkeitsbereichs statt, wie es am Sonntag weiter hiess.

Das Hilfsprojekt Alarm Phone hatte zuvor berichtet, dass das Boot mit den Migranten auf hoher See treibe. Die Menschen an Bord seien müde und hätten panische Angst.

veröffentlicht: 13. März 2023 07:42
aktualisiert: 13. März 2023 07:42
Quelle: sda

Anzeige
zueritoday@chmedia.ch