«Hat sich stark radikalisiert»

Nahostkonflikt führt zum Eklat bei interreligiösem Dialog in der Schweiz

· Online seit 05.11.2023, 20:09 Uhr
Rifa’at Lenzin soll als Präsidentin der Interreligiösen Arbeitsgemeinschaft Schweiz zwischen den Glaubensrichtungen vermitteln. Doch sie setzt sich für einen Staat Palästina ein. Jüdische Vertreter ziehen sich nun aus Protest zurück.

Quelle: TeleZüri / 5.11.2023

Anzeige

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

veröffentlicht: 5. November 2023 20:09
aktualisiert: 5. November 2023 20:09
Quelle: ZüriToday

Anzeige
zueritoday@chmedia.ch