Unterhaltung

Sind diese beiden das neue Traumpaar im Bachelor-Universum?

Zwei gebrochene Herzen werden eins

Sind diese beiden das neue Traumpaar im Bachelor-Universum?

· Online seit 03.07.2023, 21:06 Uhr
Beide suchten die grosse Liebe im Fernsehen, beide fanden sie – und beiden wurde das Herz gebrochen. Eric, der Gewinner der diesjährigen Bachelorette-Staffel, und Chiara, Auserwählte des letzten Bachelors, scheinen ein Paar zu sein.

Quelle: CH Media Video Unit / Linus Bauer

Anzeige

«Can't help falling in love» – dieser Schmuse-Song dudelt unter Bachelorette-Kandidat Eric Planggers neustem Instagram-Post. Auf dem Foto: Der Bachelorette-Kandidat, wie er eine Frau küsst. Die Unterschrift: «blessed» – gesegnet.

Gesegnet war Eric in den letzten Wochen nicht. Am 12. Juni entschied sich Bachelorette Yara in der Nacht der Rosen für den 25-jährigen Österreicher. Die Liebe hielt nicht. Doch nicht nur das: Im Bachelorette-Talk liess Yara eine Bombe platzen – für die Zuschauenden und Eric.

Yara hat sich in Sujab, den Zweitplatzierten, verliebt. Eric reagierte entsetzt. «Es ist einfach ein Schock-Moment», sagte er noch in der Sendung.

Von diesem Schock scheint sich Eric nun wieder erholt und die Liebe an einem neuen Ort gefunden zu haben, wie der Beitrag auf Instagram zeigt. Und Erics neue Flamme ist dem TV-Publikum keine Unbekannte. Es ist Chiara, die Auserwählte des letztjährigen Bachelors Kenny.

Auch diese Liebesgeschichte hatte kein schönes Ende. «Aus dem Traum wurde ein Albtraum», sagte Chiara Kenny im Talk nach der Sendung: Kenny hatte sich nach der Nacht der Rosen einfach nicht mehr bei Chiara gemeldet.

In ihrer aktuellen Instagram-Story postete die Gewinnerin 2022 nun ein Foto von sich und Eric beim Turteln. Der Text dazu: «Cause you are my happiness.»

Zwei gebrochene Herzen, die zu einem ganzen verschmelzen? Dies scheint (zumindest zurzeit) der Fall zu sein.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 3. Juli 2023 21:06
aktualisiert: 3. Juli 2023 21:06
Quelle: Today-Zentralredaktion

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch