Nach dem Essen

So gut wirken bereits Zwei-Minuten-Spaziergänge auf die Gesundheit

5. August 2022, 14:43 Uhr
Eine neue Studie legt nahe, dass der Blutzuckerspiegel nach dem Essen mit weit weniger Bewegung gesenkt werden kann als bisher angenommen. Ein nur zweiminütiger Spaziergang nach einer Mahlzeit ist überraschend gut für dich.
Kaffee holen, Treppen steigen oder den Flur runter laufen: Schon kurze Bewegungspausen während der Arbeit sind überraschend gesund.
© Getty Images

Müde, schlapp und unkonzentriert. Fühlst du dich manchmal so nach dem Mittagessen? Dann ab auf einen Spaziergang draussen! Bekannt ist, dass ein 15-minütiger Spaziergang nach einer Mahlzeit den Blutzuckerspiegel senken kann und auch das Diabetes-Risiko vermindert. Nun zeigt sich, dass schon wenige Minuten Laufen diese Vorteile aktivieren.

Je kürzer der Auslauf, desto kleiner die Schwankungen

In einer kürzlich veröffentlichten Studie in der Zeitschrift «Sports Medicine», untersuchten Forscher die Auswirkungen von Sitzen, Stehen oder Gehen auf die Gesundheit des Herzes – einschliesslich Insulin- und Blutzuckerspiegel. Dies berichtet die «New York Times». Die Teilnehmer der Studie wurden gebeten, einen ganzen Tag lang alle 20 bis 30 Minuten für zwei bis fünf Minuten zu stehen oder zu gehen.

Die Resultate zeigten, dass schon wenige Minuten leichtes Gehen nach einer Mahlzeit ausreichen, um den Blutzuckerspiegel deutlich zu verbessern – im Vergleich etwa zum Sitzen am Schreibtisch oder auf der Couch. Je kürzer der Spaziergang, desto langsamer der Anstieg und das Abfallen des Blutzuckerspiegels. Für Menschen mit Diabetes ist die Vermeidung von starken Schwankungen des Blutzuckerspiegels ein entscheidender Faktor bei der Behandlung ihrer Krankheit.

Kaffee holen oder den Flur ablaufen

Stehen half ebenfalls, den Blutzuckerspiegel zu senken, wenn auch nicht im gleichen Ausmass wie leichtes Gehen. Das liegt daran, dass leichtes Gehen einen aktiveren Einsatz der Muskeln erfordert als Stehen und den Treibstoff aus der Nahrung zu einem Zeitpunkt nutzt, an dem viel davon im Blutkreislauf zirkuliert.

Obwohl leichtes Gehen zu jeder Zeit gut für die Gesundheit ist, kann ein kurzer Spaziergang innerhalb von 60 bis 90 Minuten nach einer Mahlzeit besonders nützlich sein, um Blutzuckerspitzen zu minimieren, da der Blutzuckerspiegel zu dieser Zeit am höchsten ist.

Ein Minispaziergang von zwei bis drei Minuten während des Arbeitstages ist aber natürlich praktischer. Das heisst: Kaffee holen oder den Flur hoch und runter zu laufen ist bereits von Nutzen. Oder im Homeoffice kann man einmal um die Häuser laufen. Merke dir: Jeder kleine Schritt, jedes Stehen oder zügige Gehen scheint einen Nutzen zu haben.

(hap)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 5. August 2022 14:44
aktualisiert: 5. August 2022 14:44
Anzeige