Unterhaltung
Lifestyle

Neue Studie: Optimisten leben länger als Pessimisten

Neue Studie

Optimisten leben länger als Pessimisten

14.03.2022, 09:10 Uhr
· Online seit 13.03.2022, 13:30 Uhr
Positiv in die Zukunft zu blicken und Chancen statt Hürden zu sehen, lohnt sich. Eine neue Studie beweist: Optimistinnen leben länger.
Anzeige

Wer positiv denkt, der lebt länger. Was Hobbypsychologen schon lange vermutet haben, beweist nun eine neue Studie. Laut den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern helfen positive Gedanken, ein besseres Leben zu führen.

Nach Stresssituationen schneller erholt

Eine positive Lebenseinstellung macht besonders in Stresssituationen einen grossen Unterschied, schreibt «The Guardian». Im Vergleich zu Pessimisten verarbeiten Optimisten Stress besser und vor allem schneller. Was zur Folge hat, dass Menschen mit einer positiven Einstellung weniger lange gestresst sind und folglich länger leben.

Viele Fragen offen

Unklar bleibt hingegen, wieso Optimisten in diesen Situationen so reagieren. Laut den Forschenden der Bostoner Universität könnte es damit zu tun haben, dass positive Menschen eher Diskussionen aus dem Weg gehen und sich in gewissen Situationen gar nicht erst stressen lassen.

233 Männer untersucht

Die Studie der Bostoner Universität untersuchte 233 Männer, die Tagebuch über ihre Gefühle führen mussten. «Wir haben herausgefunden, dass die Optimisten deutlich weniger stressige Situationen notierten und schneller wieder gute Laune hatten», sagt die Studienautorin Lewina Lee.

So gehst du lockerer mit Situationen um

«Oft ist unsere automatische Reaktion, sich ein Worst-Case-Szenario auszumahlen. Es hilft, andere Wege zu finden, die Situation anzugehen», sagt Lee. Aber optimistisch zu sein, heisse nicht, Risiken zu ignorieren. Ein gewisser Realitätssinn sei wichtig.

(red.)

veröffentlicht: 13. März 2022 13:30
aktualisiert: 14. März 2022 09:10
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch